Jetzt Gold kaufen?

Posted by
Jetzt Gold kaufen?

Angesichts der jüngsten Korrektur des Goldmarkts – der Preis für eine Feinunze hat sich seit Jahresbeginn um ca. 25 % verbilligt – befassen sich Anleger wieder häufiger mit der Frage: (Jetzt) Gold kaufen – ja oder nein?

Wir können und wollen Ihnen diese Frage nicht abnehmen.

Wieso wird Gold gekauft?

Mit der Asset-Klasse Gold haben wir uns allerdings schon ausführlich beschäftigt. Insgesamt stehen Ihnen 5 Folgen unseres Finanzwissens zu diesem Thema zur Verfügung.

Über Gold bzw. den „fairen“ Wert von Gold lässt sich sicherlich leidenschaftlich diskutieren. Wir vertreten die Anlagephilosophie, einen gewissen Teil unseres Vermögens (5 – 10 %) in Gold zu halten.

Beim der Frage nach dem „Wie“ geben wir jedoch physischem Gold ganz klar den Vorzug gegenüber „Buchgold“. Wir haben uns in Folge 38 – Wie Gold kaufen mit dieser Frage beschäftigt.

Gold wird ja nicht selten als Notfallwährung im Worst-Case-Szenario betrachtet. Da nützt es einem Anleger wenig, wenn in irgendeiner Verwahrungsstelle ein (elektronisches) Zertifikat auf seinen/ihren Namen liegt, welches das Recht auf ein paar Gramm verbrieft.

Ein weiteres Konzept, welches wir sehr gerne verfolgen, ist Diversifizierung – nicht alles auf eine Karte setzen. Sie tun es bei Aktien und bei Anleihen! Daher auch beim Gold (oder anderen Edelmetallen). Kaufen Sie nicht einen (großen) Goldbarren – kaufen Sie mehrere kleine Barren bzw. Goldmünzen. Unser „Goldvorrat“ besteht ausschließlich aus letzterem.

Auch hier spielt wieder das Notfall-Argument eine tragende Rolle. Im Fall der Fälle gibt es kein Wechselgeld!

Auch wenn es – charttechnisch betrachtet – derzeit günstig aussieht, darf jeder Anleger – groß oder klein – auf eines nie vergessen: Gold ist tot. Gold arbeitet nicht.

Mehr zum Thema  Anlage in (Gold)Münzen sinnvoll?

Oft wird behauptet, Geld arbeite überhaupt nicht. Wortwörtlich genommen, stimmt das natürlich auch. Mit der Beteiligung an einer Aktiengesellschaft erkaufen Sie sich allerdings durchaus ein Stück „Leben“ – bei Gold trifft dies aber bestimmt nicht zu.

Manche Menschen aus unserer Branche vertreten daher die Ansicht, Gold sei überhaupt kein Investment. Schlimmstenfalls kommen sogar – bei größeren Mengen – Lagerkosten hinzu.

Von der Notfall-Seite betrachtet kann Gold allerdings als Versicherung betrachtet werden. Und wie bei jeder Versicherung auch, ist es Ihnen immer noch lieber, dass der Versicherungsfall am Ende doch nicht eintritt.

Warum dann trotzdem Gold kaufen?

Diese Frage lässt sich eigentlich nur philosophisch bzw. durch den Lauf der Zeit erklären. An einigen Stellen in diesem Internet haben wir gelesen – wirklich beweisen können wir das nicht – dass mit einer Feinunze Gold zur Zeit der Römer, also vor mehr als 2.000 Jahren, ein Mann sich ordentlich einkleiden konnte.

Als Studenten könnten wir uns vermutlich um dieses Geld drei Anzüge kaufen – allerdings entspricht dies vermutlich nicht der durchschnittlichen Auffassung über „ordentliche einkleiden“.

Mit 1.000 Euro in der Tasche spaziert man aber sicherlich nach einem Besuch beim Herrenausstatter mit einem ordentlichen Anzug und Zubehör (Hemd, Krawatte, Gürtel, Schuhe) raus.

Sie sehen– Gold erfüllt eigentlich viel mehr eine „Speicherfunktion“ des Geldes. Denn wie viele Währungen kennen Sie, die es schon seit 2.000 Jahren gibt?

Wir haben selbst nur Goldmünzen in unserem Besitz – allerdings von verschiedener Größe. Alternativ wären auch Goldbarren bzw. Silbermünzen anzudenken. Ob es aktuell der richtige Zeitpunkt hierfür ist, lässt sich schwer beurteilen.

Mehr zum Thema  adcada GmbH – Der Ansprechpartner für Privatanleger und Investoren

Kaufen können Sie Edelmetalle natürlich bei Ihrer Hausbank oder auch im Internet, z.B.: auf www.goldkontor.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Jetzt Gold kaufen?, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Anzeige

4 Comments

  1. Ja der Artikel hat mir sehr gefallen.
    Ihr habt niedergeschrieben, dass ihr nichts wisst und nichts sagen könnt! Meine Hochachtung!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
    • Leider ist das nun einmal so, bei einen Rohstoff, der nur so viel Wert besitzt wie ihm der Mensch zuspricht.
      Dass zurzeit historisch hohe Preise (auch Inflationsbereinigt) für Gold zu zahlen sind, wurde schon oft genug erwähnt. Wo der Preis hingeht, kann man nicht sagen – die einen reden von bald 2.000 $ die andren sehend den Goldpreis bald bei unter 1.000 $ je Feinunze. Wenn wir hier behaupten würden, dass wir wissen wo der Preis hingeht, wäre das mehr als unseriös. So bleibt die Situation und auch natürlich der Beitrag auf alle Fälle unzufriedenstellend und ohne konkrete Antwort – dafür wohl aber der Wahrheit am nächsten.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  2. Hallo Ihr,

    ein netter Artikel. Ich mag nur kurz zwei Punkte aufführen.

    1. Ihr habt einen dezenten Rechenfehler am Anfang des Artikels. Der Goldpreis ist um >22% gesunken (nach eurer Rechnung hätte der Goldpreis um 3000 USD Anfang des Jahres tendieren müssen).

    2. Ich tendiere auch beim Gold mehr dazu, dieses physisch in Form von Münzen zu erwerben. Nichts desto trotz sollte in diesem Zusammenhang auch immer beachtet werden, wie dieses zu lagern ist. Bankschliessfächer kosten jährlich Geld. Daheim lagern ist umsonst, birg aber das Risiko, dass ab einer bestimmten Summe es Probleme mit der Versicherung geben kann, wenn die Münzen dann futsch sind.

    Gruß, Björn

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (1 vote cast)
    • Hallo Björn,

      vielen Dank für die Info – das ist wirklich peinlich. Hab die Zahl jetzt aktualisiert 😉

      Da hast du vollkommen recht – deswegen behaupten ja manche, dass Gold überhaupt keine Investition sein, da es sogar noch zusätzliche Kosten verursacht.

      LG Clemens

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.