Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Posted by
Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Unfälle am Arbeitsplatz, im Straßenverkehr und in der Freizeit passieren schnell – und nicht immer gehen sie glimpflich aus. Die Folgen können dramatisch sein: Wer dauerhafte Schäden davonträgt bzw. infolge eines Unfalls oder einer Erkrankung als behindert einzustufen ist, kann für seinen Lebensunterhalt nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr selbst sorgen. Auf staatliche Hilfe abseits der Grundsicherung in Form von ALG II können die wenigsten Betroffenen hoffen. Umso wichtiger ist es, sich mit Hilfe einer Berufsunfähigkeitsversicherung vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit zu schützen.

Leistungsspektrum: Das bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Ob krankheitsbedingt oder infolge eines Unfalls, sobald ein Versicherter nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf zu mindestens 50 Prozent auszuüben, springt die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit den vorab vereinbarten Leistungen ein. In der Regel bezieht sich die Police auf den zuletzt ausgeübten Beruf, sofern der sich vom ursprünglich erlernten Beruf unterscheidet. Die private BU-Risikoversicherung gilt als eine der wichtigsten Policen für Jedermann und ist für Berufseinsteiger und Angestellte ebenso empfehlenswert wie für Selbstständige und Unternehmer. Der Leistungsumfang kann individuell vereinbart und oftmals zu einem späteren Zeitpunkt angepasst werden. In der Regel umfasst die Police monatliche Rentenzahlungen bis zum vereinbarten Zeitpunkt (spätestens bis zum Renteneintrittsalter), sobald eine Berufsunfähigkeit festgestellt worden ist. Darüber hinaus bieten viele Assekuranzen im Rahmen der BU-Versicherung finanzielle Hilfen zur Umorganisation und Eingliederung in den Alltag.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Kosten für eine Police bemessen sich am individuellen Risiko des Versicherten. Grundsätzlich gilt: Je jünger und gesünder ein Versicherter, desto geringer die Kosten. Aus diesem Grund empfehlen seriöse Berater schon Auszubildenden und Studierenden, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da gerade junge Menschen oftmals kaum Chancen auf eine (staatliche und in der Regel sehr gering ausfallende) Erwerbsminderungsrente haben. Einsteiger-Policen sind bereits ab rund 10 Euro pro Monat zu finden. Der Clou: Wer frühzeitig einen Vertrag abschließt, profitiert bei seriösen Unternehmen auch langfristig von günstigen Beiträgen.
Allgemein kostensteigernd wirken in der Regel Vorerkrankungen wie z.B. alte Verletzungen, Diabetes oder Rückenprobleme, ein ungesunder oder riskanter Lebensstil und ein riskanter Job. Wird das individuelle Risiko eines Antragstellers bei der obligatorischen Gesundheitsprüfung als zu hoch eingestuft, kann ein Antragsteller auch abgelehnt oder zu sehr hohen Kosten versichert werden. In jedem Fall empfehlenswert ist es, die medizinischen Fragen im Rahmen der Antragstellung wahrheitsgetreu und vollständig zu beantworten, am besten mit Unterstützung des Hausarztes – fehlerhafte oder unvollständige Angaben können zum Verlust des Versicherungsschutzes führen.

Mehr zum Thema  Folge 30 - Wie Sie Aktien gegen Kursverluste absichern können (Aktien Teil 11)

Die richtige Police finden: Darauf sollten Sie achten

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein privat finanziertes Sicherungsnetz, das sich im Übrigen steuerlich geltend machen lässt. Dabei gilt: Die richtige Police ist diejenige, die den individuell passenden Schutz bietet und unter den entsprechenden Angeboten das günstigste ist. Direktversicherungen wie Asstel sind hier eindeutig im Vorteil: Sie bieten einen ebenso umfangreichen und guten Schutz wie klassische Filialversicherungen, können ihre Leistungen aber dank der schlankeren Verwaltungs- und Distributionsstruktur günstiger anbieten. Gute Policen erkennen Sie z.B. daran, dass auf die sogenannte abstrakte Verweisung verzichtet wird – der Versicherte kann nicht gezwungen werden, auf einen anderen Beruf auszuweichen, den er aufgrund seiner Verfassung vielleicht noch ausüben könnte. Darüber hinaus bieten gute Kontrakte die Möglichkeit zur kostenlosen nachträglichen Anpassung der Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung und verzichten auf die Anwendung von §19 VVG, der den Assekuranzen ein einseitiges Kündigungs- und Anpassungsrecht einräumt. Zudem zeichnen sich gute Versicherungen durch rückwirkende Leistungen, Beitragsstundungen während der Prüfphase, Auslandsschutz und ggf. Zusatzleistungen für Angehörige aus. Die Karenzzeit bis die Police vollumfänglich in Anspruch genommen werden kann sollte möglichst gering ausfallen oder im besten Fall ganz entfallen.

Vergleichsrechner:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (3 votes cast)
Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?, 4.7 out of 5 based on 3 ratings

Leave a Reply

Your email address will not be published.