Cost-Average-Effect (Durchschnittskosteneffekt)

Posted by

Ziel dieser Strategie ist es, durch regelmäßige Käufe (oder Verkäufe) Kursunterschiede auszugleichen. In der Praxis funktioniert das so, dass Sie z.B. jeden Monat 300 Euro in ein Wertpapier oder einen Fond investieren.

In manchen Monaten ist der Kurs höher und Sie bekommen weniger Aktien für Ihr Geld,  einen Monat später ist der Kurs wieder niedriger und sie bekommen für das selbe Geld mehr Aktien.

Hierbei kommt es vor allem auf Gebühren und Spesen an, die Ihre Rendite bei geringen monatlichen Sparsummen totschlagen.

Näheres zum Cost-Average-Effectgibt’s unter folgenden Links:

Den gesamten Artikel gibt’s hier: Folge 26 – Kaufstrategien

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (2 votes cast)
Cost-Average-Effect (Durchschnittskosteneffekt), 3.5 out of 5 based on 2 ratings

Beste Broker-Angebote

Depot-KontoKosten je Order
OnVista Depotkonto3,99
Captrader Depotkonto 4,00
Flatex-Broker5,00
Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Leave a Reply

Your email address will not be published.