Echtes Gold und Silber haben einen unschlagbaren Substanzwert

Posted by
Echtes Gold und Silber haben einen unschlagbaren Substanzwert

Anfang Mai 2014 ging eine Meldung durch die Tagespresse, die alle Verfechter von echten Sachwerten in den Depots hellhörig werden ließ. Ein zugegeben sehr schickes Appartement in einem neu erbauten Ensemble in London wurde für sage und schreibe mehr als 255 Millionen US-Dollar verkauft. Berechnen Sie doch einmal selbst den Quadratmeterpreis bei der Grundfläche von ca. 1.487 Quadratmetern (16.000 Square Foot)! Nicht etwa ein ganz traditionelles, ehrwürdiges Gemäuer – sondern ein neues Immobilienprojekt. Hinzu kommen die exorbitanten Nebenkosten aufgrund der dort gebotenen Serviceleistungen und der Bewachung des Objektes. Auch wenn One Hyde Park in London eine sehr exklusive Adresse zu sein scheint: Anleger sollten doch über wahre Sachwerte wie Gold und Silber nachdenken, die eine jahrtausendealte Tradition und ein sehr aufwendiger Entstehungsprozess verbinden. Gerade wenn die Presse vielfach schon von einem “Overheating” (Überhitzung) oder einer Immobillienblase spricht, dann ist Gefahr im Verzug.

Vermögensverwalter großer Vermögen raten deshalb zu einer Streuung des Vermögens. Neben der Geldanlage in Aktien gehören dazu auch Edelmetalle wie Gold und Silber. Doch worauf kommt es bei der Anlage in Edelmetalle wie Gold und Silber an? Lesen Sie mehr über die drei Qualitätsmerkmale der Ausgabestelle, der Reinheit und des Gewichts:

Offizielle Ausgabestellen bürgen für die Seriosität

Münzen aus Edelmetall sind schon seit Jahrhunderten ein bewährtes Geldaufbewahrungsmittel und haben verschiedene Regierungswechsel oder die Einführung neuer Währungen schadlos überdauert. In ihnen steckt ein gewisser innerer Wert, der sich aus der Verwendung der Metalle für Industriezwecke wie hochwertige Elektronik oder aber auch durch den aufwendigen bergmännischen Prozess des Schürfens ergibt. Australien gehört zu den Ländern, die einen hohen Anteil der Wertschöpfung aus Erzen und Edelmetallen ziehen. Deshalb verwundert es nicht, dass der Staat für die hohe Qualität der offiziellen Silbermünzen bürgt. Die Perth Mint wurde 1896 als staatliche Münzanstalt gegründet und prägt beliebte Sammlermünzen mit Motiven der asiatischen Jahreszeichen wie der Lunar Snake – für das Jahr der Schlange. Die Münzprägeanstalt in Australien fühlt sich internationalen Standards verbunden, was sich auch in der Reinheit der Münzen widerspiegelt.

Mehr zum Thema  Macht eine Rechtsschutzversicherung Sinn?

Achten Sie auf die Reinheit der Silbermünzen

Der Markt der Silbermünzen ist von weltweit einheitlichen Qualitätsstandards gekennzeichnet, die dazu führen, dass es täglich neue Silbernotierungen gibt und damit die Münzen auch vergleichbar werden. Einer der wesentlichen wertbestimmenden Faktoren einer Silbermünze wie die Perth Mint sie prägt ist der Silber-Anteil am Gesamtgewicht. 999 / 1000 bedeutet, dass bei einer Feinunze gerade einmal 0,003 Gramm Fremdmetalle enthalten sind. Wenn Sie dies mit diversen Gedenkprägungen oder manchem Schmuck vergleichen bekommen Sie mehr fürs Geld. Manchmal gibt es Silbermünzen, die nur eine Reinheit von 900 oder 625 aufweisen. Dann würden Sie im schlimmsten Fall für knapp 37,5 % des Gewichts andere günstigere Metalle als Silber mit einkaufen. Achten Sie deshalb immer auf die Reinheit und eine offizielle Münzprägeanstalt wie die Perth Mint in Australien oder die österreichischen oder südafrikanischen Ausgabestellen.

Der Gesamtwert ergibt sich aus der Multiplikation und einem Zuschlag

Wenn Sie zwei Silber-Münzen hoher Reinheit miteinander vergleichen, dann ergibt sich ein erster Orientierungswert aus der Multiplikation des Gramm-Preises mit dem Gewicht. Eine doppelt so schwere Münze wird dann meist beinahe doppelt so hoch dotiert. Wobei es für ganz kleine Stückelungen beispielsweise in Form von kleinen Barren kleine Zuschläge geben kann eben weil Transport und Prüfung bei kleinen Stückelungen aufwendiger sind.

Schöne Motive wie die asiatischen Tierkreiszeichen erzielen dann einen weiteren Zuschlag, da sie neben der Echtheit und dem Reingehalt auch ein interessantes und gerade in Asien positiv besetztes Motiv zeigen. Dann sind sie nämlich neben der Funktion als Wertanlage noch besser als Geschenk geeignet. Die Schlange gilt als kluges Glückssymbol, weshalb sie Wert und Besitzfreude miteinander auf einzigartige Art und Weise verbindet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Echtes Gold und Silber haben einen unschlagbaren Substanzwert, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Anzeige

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.