Welche Aktien bzw. Unternehmen sind im MSCI World?

Posted by
Welche Aktien bzw. Unternehmen sind im MSCI World?

Der MSCI World Index ist einer der bekanntesten Aktienindizes weltweit. Er eignet sich gut, wenn es darum geht, in die Anlageklasse Aktien zu investieren, ohne zu sehr auf einzelne Regionen oder Märkte zu setzen. MSCI steht dabei für „Morgan Stanley Capital International“, einen der führenden US-amerikanischen Finanzanalyse- und Index-Anbieter.

Über 1600 Aktien aus 23 Industrieländern

Der MSCI World ist ein „Methusalem“ unter den Aktien-Indizes. Er wird bereits seit 1970 veröffentlicht und bildet die Aktienentwicklung in insgesamt 23 Industrieländern ab. Dazu gehören neben den wirtschaftsstärksten EU-Mitgliedsstaaten auch Norwegen und die Schweiz sowie die USA, Kanada und Australien. Außen vor bleiben dagegen Aktien von Schwellenländern und Entwicklungsländern.

Insgesamt berücksichtigt der MSCI World aktuell (Stand 30. November 2015) 1.643 Aktientitel, deren Marktkapitalisierung zusammen einen Wert von über 30 Billionen US-Dollar ausmacht. Das größte Unternehmen im MSCI World – der Software-Riese Apple – verfügt über eine Marktkapitalisierung von 681 Milliarden US-Dollar, das kleinste kommt auf 428 Millionen US-Dollar. Die durchschnittliche Marktkapitalisierung eines Titels beträgt circa 20 Milliarden US-Dollar. Der MSCI World bezieht damit vor allem große und mittelgroße Unternehmen ein.

Schwergewicht USA im MSCI World

Die Zusammensetzung des Indexes wird quartalsmäßig überprüft und ggf. angepasst. Um in den MSCI World aufgenommen zu werden, dürfen bestimmte Untergrenzen bei der Marktkapitalisierung nicht unterschritten werden. Auch muss ein ausreichender Handel mit den jeweiligen Aktien stattfinden. Es werden daher nur Titel aufgenommen, die hinreichend „börsengängig“ und „börsenrelevant“ sind. Die Gewichtung der einzelnen Aktien im Index erfolgt jeweils nach dem Börsenwert. Je mehr ein Unternehmen wert ist, umso größer ist auch sein Anteil im MSCI World. Die Auswahl der Aktien erfolgt so, dass in jedem Land etwa 85 Prozent des Börsenwertes aller dort notierten Unternehmen abgebildet werden. Die Anteile einzelner Aktien, Länder oder Branchen im Index schwanken dabei in gewissem Umfang entsprechend der jeweiligen Kurs- und Marktentwicklung.

Mehr zum Thema  DieKleinanleger-Strategie zur Kapitalanlage

Bei der Ländergewichtung liegt der Schwerpunkt eindeutig auf den USA. Damit trägt der MSCI World der Tatsache Rechnung, dass der US-Aktienmarkt nach wie vor der bedeutendste der Welt ist. Derzeit beträgt der Anteil der US-Aktien im Index fast 59 Prozent, dabei werden mehr als 600 Unternehmen berücksichtigt. Erst mit weitem Abstand folgen Japan (8,8 Prozent) und Großbritannien (7,6 Prozent). Bei den kontinentaleuropäischen Aktienmärkten liegt Frankreich (3,8 Prozent) noch vor den nahezu gleichbedeutenden Ländern Deutschland und Schweiz (jeweils 3,5 Prozent).

Branchenmäßig ist die Finanzindustrie mit einem Anteil von 20,8 Prozent am stärksten im Index vertreten. Es folgen die IT-Branche (14,3 Prozent) und Nicht-Basiskonsumgüter (13,4 Prozent). Weitere wichtige Branchen mit Anteilen von jeweils über 10 Prozent sind Gesundheitsvorsorge, Industriegüter und Basiskonsumgüter. Alle übrigen Branchen machen nur rund ein Fünftel aus.

Die größten Unternehmen im Überblick

Die fünf größten Unternehmen im Index sind:

Unter den zehn größten MSCI World-Unternehmen befindet sich nur ein Nicht-US-Konzern: Nestle aus der Schweiz. Insgesamt erreichen die zehn Top-Unternehmen eine Marktkapitalisierung von fast 3,3 Billionen US-Dollar und einen Index-Anteil von rund 10 Prozent.

Mit ETF in den MSCI World investieren

Um in den MSCI World zu investieren, eignen sich ETFs besonders gut, die diesen Index als Bezugsgrundlage haben. ETF sind börsengehandelte Indexfonds, deren Anlagestrategie in der möglichst exakten Nachbildung eines bestimmten Indexes besteht. Der Fonds entwickelt sich dadurch nahezu genauso wie der Referenzindex. Mit einem MSCI World-ETF lässt sich von der Entwicklung der Aktienmärkte in den wichtigsten Industrieländern profitieren. Es gibt etliche solcher ETF am Markt von unterschiedlichen Fondsanbietern. Einer der – bezogen auf das Fondsvolumen – größten ist der iShares MSCI World UCITS ETF (Dist) (ISIN: IE00B0M62Q58, WKN: A0HGV0).

Mehr zum Thema  Vorteile eines Online-Kredits

ETF sind im Vergleich zu herkömmlichen Fonds bei den laufenden Kosten besonders günstig. Es gibt bei ihnen auch keine Ausgabe- und Rücknahmeaufschläge, allerdings fallen Gebühren für Börsenhandel und ggf. die Depotverwahrung an. Daher gilt es, vorteilhafte Angebote am Markt zu nutzen. Die besten stammen in der Regel von Online-Brokern und -Banken, hier zwei Angebote mit interessanten Konditionen:

  • Bei heavy-trader fallen nur 0,09 Prozent Ordergebühren an, mindestens 1,99 Euro.
  • OnVista berechnet regulär 0,23 Prozent vom Ordervolumen zzgl. 5,99 Euro, maximal jedoch 39 Euro. Im Preismodell Freebuy Cash werden diese Gebühren bei Nutzung von Freebuys allerdings nur beim Verkauf erhoben.
  • Die Depotführung ist bei beiden Anbietern kostenfrei

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Welche Aktien bzw. Unternehmen sind im MSCI World?, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Thematisch relevante Artikel

Beste Broker-Angebote

Depot-KontoKosten je Order
OnVista Depotkonto3,99
Captrader Depotkonto 4,00
Flatex-Broker5,00
Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.