Broker für Vieltrader: Heavytrader als unser klarer Testsieger

Posted by
Broker für Vieltrader: Heavytrader als unser klarer Testsieger

Auch unter den Kleinanlegern gibt es ja “Vieltrader” – so wie es auch bei privaten Handybesitzern immer wieder einige “Vieltelefonierer” gibt. Wir haben das zum Anlass genommen, uns einmal unter den Brokern genauer umzusehen und genau unter die Lupe zu nehmen, welche Broker sich besonders für Vieltrader eignen. Klarer Testsieger war dabei heavytrader.com.

Das Ergebnis unserer Untersuchung

Ein Vergleich der Broker untereinander erwies sich als gar nicht so einfach – viele Broker bieten ja häufig Rabatte und Preisstaffelungen für Vieltrader an, wie etwa bei benk. Das machte die Vergleiche dann teilweise kompliziert. Auch Flatrates wie bei flatex müssen berücksichtigt werden – in vielen Fällen reduzieren sie die Kosten für das Traden deutlich. Nach aufwändigen Vergleichen und viel Rechnen war das Ergebnis dann eindeutig: der klare Sieger für uns war: heavytrader.com.

HeavyTrader für Heavytrader

Angenehmerweise ist hier der Name bereits Programm: der Online-Broker HeavyTrader ist für genau diese Leute wirklich die beste Alternative zu allem, was wir untersucht haben. Das hat gleich mehrere Gründe:

  1. Transparenz
    Was uns bei vielen Brokern unangenehm aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass es teilweise einen wahren Preisdschungel mit zahlreichen Sternchen und Einschränkungen gibt, die man auch noch berücksichtigen muss. Staffelungen des Orderpreise sind gut, keine Frage, aber sie werden auch sehr schnell undurchsichtig und man muss immer ein wenig mitrechnen, in welcher Rabattstufe man gerade ist, um den Preis für seine Order zu kennen.
  2. Bei heavytrader.com gibt es keine Staffelungen, sondern sehr klare (und sehr günstige) Preise. Orders sind ganz einfach günstig, für viele Dinge (wie Depotführung, Depotwechsel, Orderstornierung) fallen schlicht keine Kosten an. Das halten wir für ein sehr übersichtliches Modell, das allen Vieltradern sicherlich entgegen kommt. Wer viele Orders platziert, ist froh darüber, wenn er immer genau weiß, welche Ordergebühr jetzt gerade tatsächlich für die eine oder andere Order anfällt und nicht erst in Listen nachschlagen muss.
  3. Keine versteckten Kosten
    Man kann immer klar ersehen, was genau etwas kostet – und wie viel. Bei heavytrader.com sind das allein die Ordergebühren und die liegen auf einem äußerst niedrigen Niveau. So kann man Aktien bereits ab 1,99 Euro pro Order handeln, bei Futures liegen die Gebühren ab 0,9 Prozent pro Order, und auch CFDs sind mit ab 0,1 Prozent pro Order äußerst günstig. Extra- und Sonderkosten gibt es nicht – man kann jederzeit klar sagen, was etwas kostet. Das fanden wir sehr angenehm.
  4. Umfassendes Angebot
    Was nützen günstige Kosten, wenn es beim Angebot dann massive Einschränkungen gibt? Bei heavytrader.com ist man hier eindeutig auf der bestmöglichen Plattform, wenn es um ein breites Angebot geht. Gehandelt werden kann praktisch alles – von Aktien über Optionen, CFDs, Rohstoffe und Futures und zwar an mehr als 100 Börsen in über 20 Ländern. Ein solches Angebot ist auch unter großen Online-Brokern eher selten – bei heavytrader.com liegt das daran, dass es sich nicht um einen klassischen Online-Broker handelt, sondern dass heavytrader.com an ein Brokernetzwerk (Amifox) angeschlossen ist.
  5. Keine Mindestanzahl an Orders
    Was uns auch sehr vorteilhaft erschien, ist die Tatsache, dass es keine Mindestmenge an Orders bei heavytrader gibt. Die Preise sind und bleiben für jeden in jeder Lage auf dem niedrigen Niveau, das HeavyTrader bietet. Damit ist der Online-Broker nicht allein für Vieltrader, sondern eigentlich für alle kostenbewussten Trader interessant.
Mehr zum Thema  Mit Exchange Traded Funds (ETFs) exakt die Marktrendite einfahren

Unser Fazit:

Wir fanden die Preise von heavytrader.com nicht nur unschlagbar günstig, sondern daneben auch überaus transparent. Das war eine angenehme Abwechslung zu vielen komplizierten Rabattstaffeln und Teil-Flatrates bei anderen Brokern. Beeindruckend war vor allem auch der Umfang des Angebots für uns. Als Plus sticht noch ins Auge, das heavytrader.com auch für Weniger-Trader durch die generell niedrigen Gebühren interessant ist, und dass HeavyTrader wegen seiner hohen Einlagensicherung auch für besonders sicherheitsbewusste Trader eine recht interessante Alternative sein kann.

Mit einem Demokonto können Sie heavytrader.com auch selbst auf Herz und Nieren prüfen.

Selbstverständlich schadet es nicht, auch andere Trader selbst auszuprobieren. Etwa CapTrader oder OnVista – schließlich hat jeder Anleger eigene Präferenzen bei Börsengeschäften.

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Beste Broker-Angebote

Depot-KontoKosten je Order
OnVista Depotkonto3,99
Captrader Depotkonto 4,00
Flatex-Broker5,00
Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Leave a Reply

Your email address will not be published.