KTM begibt Unternehmensnanleihe – Interessant für Kleinanleger!

Posted by

Heute berichten wir zum ersten Mal über ein ganz konkretes Finanzprodukt – eine Anleihe der KTM Power Sports AG. Wir stellen klar, dass wir damit keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung abgeben und auch nicht in irgendeiner Weise in Verbindung mit KTM oder der Anleihe stehen. Wir erhalten keine Provision oder sonstige Vergütung für die Berichterstattung über diese Anleihe!

Update: Mittwoch, 04. April 2012, 00:00 Uhr. Hier können Sie das Emissionsprospekt downloaden. Der Zinssatz steht noch nicht fest und wird mittels Bookbuilding-Verfahren festgesetzt. Der Emissionskurs wird zwischen 98 % und 102 % liegen.

Update:Freitag 30. März 2012, 20:30 Uhr. Laut offiziellen Berichten ist die Anleihe, wie erwartet, von der FMA gebilligt worden. Die Höhe des Kupons steht jedoch noch nicht fest. Die Anleihe soll am 24. April 2012 starten. Weiter Infos

Update: Donnerstag, 19. April 2012: 20:00 Uhr. Die Anleihe ist sehr gut angenommen worden. Der Zins beträgt jedoch nur 4,375% p.a. – Wir werden die Anleihe nicht kaufen, da uns diese Rendite einfach zu gering ist.

Die KTM Power Sports AG hat am 22. März 2012 offiziell bekanntgegeben, dass sie eine Unternehmensanleihe emittieren wollen.

Eckpunkte der Anleihe

  • Emissionsvolumen: 75  85 Millionen Euro
  • Laufzeit: 5 Jahre (2012 – 2017)
  • Kupon: fester Zinssatz (noch nicht veröffentlicht), halbjährliche Zinszahlung
  • Stückelung: 500 Euro
  • Einsatz: Der Emissionserlös wird zur Umschuldung bereits bestehender Darlehen und Bankkredite genutzt.

Erste Einschätzung

Diese Anleihe sieht auf den ersten Blick sehr positiv aus – vor allem für Kleinanleger. Aufgrund der extrem niedrigen Stückelung von 500 Euro, können auch Kleinstanleger (z.B. Mitarbeiter von KTM) investieren. Außerdem ist eine halbjährliche Zinszahlung ein besonderes „Zuckerl“ für Kleinanleger.

Mehr zum Thema  Folge 41 - Der Zinseszinseffekt

Der Zinssatz ist noch nicht bekannt. Das Wertpapierprospekt liegt derzeit noch in den Händen der FMA – der Finanzmarkaufsicht Österreichs – und wird vermutlich am Freitag veröffentlicht.

KTM hatte ein sehr gutes und erfolgreiches Geschäftsjahr 2012, wie aus dem Geschäftsbericht 2012 auch hervorgeht.

Unsere Einschätzung

Wir schätzen KTM als ein nachhaltiges und zukunftsstarkes Unternehmen ein. Außerdem befindet sich das Headquarter in Mattighofen, dem Hauptwohnsitz von Clemens, wodurch es noch einfacher einschätzbar ist.

Wir überlegen derzeit noch, ob wir ebenfalls an der Zeichnung teilnehmen wollen. Dies hängt natürlich auch stark von den Emissions-Details, insbesondere der Höhe des Zinssatzes, ab.

Wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Mehr über Anleihen erfahren Sie hier: Folge 12 – Was ist eine Anleihe?

Weiterführende Links

Wir bedanken uns bei Ihnen fürs Lesen, hoffen auf einen Kommentar und verabschieden uns bis zum nächsten Mal!

Die Kleinanleger – Anlegen wie die Großen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
KTM begibt Unternehmensnanleihe - Interessant für Kleinanleger!, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Anzeige

2 Comments

  1. Bei derartigen Mittelstandsanleihen bin ich mittlerweile etwas skeptisch geworden, denn letztlich ist das schon irgendwo eine Blackbox, in die man da investiert – mit teils erheblichen Risiken. Im Falle einer Insolvenz werden die Forderungen der Gläubiger aus den Schuldverschreibungen nachrangig bedient, so dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass man sein Geld nicht wieder sieht.

    Abhängig vom tatsächlichen Coupon gibt es mit einem Anlagehorizont von 5 Jahren zudem durchaus gute Alternativen mit gesetzlicher Einlagensicherung. Am Ende muss man sich fragen, ob die 1, 2 oder 3% mehr an Zinsen p.a. gegenüber einem klassischen Festgeldkonto das Risiko rechtfertigen. Insbesondere bei kleinen Anlagebeträgen von 10.000 – 20.000 EUR bekommt man dann vielleicht 500-1000 EUR mehr im Jahr vor Steuern, trägt dafür aber das volle Risiko.

    Gleichzeitig muss ich allerdings auch sagen, dass ich die Firma KTM nicht sonderlich gut kenne. Um genauer zu sein: ich kenne eigentlich nur den Namen und die Tatsache, dass die Firma etwas mit Motorradsport zu tun hat. 🙂 Kennt ihr euch denn in dem Segment etwas aus? Würde mich interessieren, wie KTM da wahrgenommen wird.

    Schöne Grüße aus Frankfurt,
    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Hallo Stefan,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. An einer andere Stelle im Blog haben wir dieses „Phänomen“ beschrieben: Rendite hängt unweigerlich mit Risiko zusammen.

    Als Kleinanleger muss man sich halt fragen, ob man 2-4% Rendite zu (fast) keinem Risiko machen will, oder mehr. Das bleibt jedem selbst überlassen.

    Anleihen sind prinzipiell risikobehaftet. Immerhin leiht man einem Unternehmen Geld, welches dieses Geld investiert. Und schließlich muss es dieses Geld wieder zurückzahlen können, also verdienen. Sonst macht es dieses Unternehmen wie Staaten: Schulden mit neuen Schulden bezahlen – und das geht nicht gut =)

    Ich wohne in einem kleinen Örtchen namens Mattighofen. KTM ist der größte Arbeitgeber. Daher bin ich vermutlich ein bisschen mehr „KTM-verzaubert“, wie jeder andere.

    Was mich ein bisschen „verärgert“ ist, dass die Höhe des Coupons im Bookbuilding-Verfahren bestimmt wird und daher erst während der Zeichnungsfrist bekanntgegeben wird.

    LG Clemens

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.