Folge 15 – Der Kurs einer Anleihe (Anleihen Teil 4)

Posted by
Folge 15 – Der Kurs einer Anleihe (Anleihen Teil 4)

In der letzten Folge haben wir über den Zins einer Anleihe berichtet. In dieser Folge geht es um einen weiteren Einflussfaktor auf die Rendite – den Kurs einer Anleihe.

Deshalb befassen wir uns heute mit einigen Fragen rund um dieses Thema:Anleihe Zinssatz

  • Was ist der Kurs?
  • Wie kommt der Kurs zustande?
  • Was beeinflusst den Kurs?
  • Wie beeinflusst der Kurs die Rendite?

 Was ist der Kurs?

Wie wir in unserem ersten Artikel über Anleihen schon berichtet haben, gibt es 2 Arten, wie man eine Anleihe kaufen (zeichnen) kann: Am Primärmarkt, also direkt beim Schuldner, oder am Sekundärmarkt, also über Handelsplätze wie z.B. Börsen. An diesen Handelsplätzen kann man bestimmte Anleihen zu einem bestimmten Kurs kaufen. Dieser Kurs wird in Prozent der Nominale angegeben. Somit muss man für eine Anleihe (Nominale 1.000 €) bei einem Kurs von 90 % nur 900 € bezahlen. So kauft man Forderungen im Wert von 1.000 € um nur 900 €.

Wie kommt der Kurs zustande?

Wie überall in unserer kapitalistischen Welt kommt der Preis bzw. Kurs durch Angebot und Nachfrage zustande. Im Klartext heißt das: Immer, wenn ein Verkäufer einen Käufer findet und diese sich auf einen Preis einigen können, entsteht ein neuer Kurs.

Was beeinflusst den Kurs?

Der Kurs wird, wie schon bei den Zinsen besprochen, durch das Risiko beeinflusst. Verändert sich das Risiko während der Laufzeit einer Anleihe, so verändert sich auch der Kurs.

Risiko wird höher              Kurs sinkt

Risiko wird geringer          Kurs steigt

Neben dem Risiko wird der Kurs auch vom allgemeinen Zinsniveau beeinflusst. Zur Erklärung ein kleines Beispiel: Am Anfang der Laufzeit einer Unternehmensanleihe mit 5 % Verzinsung liegt das allgemeine Zinsniveau bei 2 % – daher bekomme ich auf ein Sparbuch ca. 2 % Zinsen. Damit ist die Anleihe mit 5 % Zinsen sehr attraktiv. Steigen nun die Sparbuchzinsen im Laufe der Zeit auf 5 % an, wird der Kurs der Anleihe sinken, da die Anleihe unattraktiver geworden ist.

Mehr zum Thema  Wie finde ich den richtigen bzw. günstigsten Broker?

Wie beeinflusst der Kurs die Rendite?

Nehmen wir an, eine Anleihe, die wir bei einem Kurs von 90 kaufen, wird in einem Jahr getilgt, d.h. die Schulden werden in einem Jahr vollständig zurückgezahlt.  Das bedeutet, wir kaufen um 900 € eine Anleihe, die dann zu einem Kurs von 100 getilgt wird, wir bekommen somit 1.000 € zurück. Damit machen wir einen Gewinn von 100 € alleine durch den Kursunterschied. Dieser Gewinn hat natürlich Einfluss auf die Rendite

Diese Renditenberechnung enthält allerdings einige Variablen:

  • Kaufkurs
  • Verkaufs- bzw. Tilgungskurs
  • Haltedauer

Die Rendite einer Anleihe auf eine mit dem Sparbuch vergleichbare Jahresverzinsung zu berechnen, ist schon etwas schwieriger. Aber keine Sorge, in den nächsten Folgen behandeln wir ausschließlich das Thema Rendite bei Anleihen. Dabei werden wir Ihnen auch ein Excel-Sheet für die Berechnung der Rendite einer Anleihe, natürlich völlig kostenlos, zum Download zur Verfügung stellen. Doch zuerst müssen wir noch einen ganz bestimmten Begriff klären: die Stückzinsen. Aus diesem Grund behandelt die nächste Folge dieses Thema.

Folge 16 – Stückzinsen (Anleihen Teil 5)

Eine Übersicht und weitere Folgen zum Thema Anleihen finden Sie hier:

Folge 19 – Die ultimative Anleihen-Zusammenfassung

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/5 (8 votes cast)
Folge 15 - Der Kurs einer Anleihe (Anleihen Teil 4), 4.9 out of 5 based on 8 ratings

Leave a Reply

Your email address will not be published.