Folge 17 – Die Rendite einer Anleihe (Anleihen Teil 6) – mit Excel-Sheet

Posted by
Folge 17 – Die Rendite einer Anleihe (Anleihen Teil 6) – mit Excel-Sheet

Wie wir in zwei vorherigen Folgen bereits ausführlich berichtet haben, setzt sich die Rendite einer Anleihe im Wesentlichen aus zwei Faktoren zusammen: Der Verzinsung und dem Kurs. Weiters darf man auf die Kosten für den Broker nicht vergessen. Um diese möglichst gering zu halten, sollte der Kleinanleger auf Diskont-Broker zurückgreifen. Den für Sie besten Broker finden Sie mittels unseres Broker-Vergleichsrechners

Die Berechnung der Rendite

Nachdem wir Ihnen in den letzten Folgen ein Grundwissen über Anleihen vermittelt haben, können wir Ihnen in dieser Folge ein selbstgebasteltes Tool zur Berechnung der Rendite einer Anleihe in Form eines Excel-Sheets präsentieren.

Anleihenrenditerechner hier downloaden

Anleitung zur richtigen Nutzung

Um Komplikationen aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweise:

  1. Geben Sie in C10 den Kaufkurs in % ein.
  2. Geben Sie in C11 das Datum des Kaufs der Anleihe ein.
  3. Geben Sie in C12 die Nominale ein, die Sie kaufen, z.B.: Sie kaufen 4 Stück Staatsanleihen mit einer Stückelung (Nominale) von 1.000 à 4.000 Euro
  4. Geben Sie in C14 den Anleihezins (p.a. und vor Steuer) ein.
  5. Geben Sie in C15 das Datum des letzten Zinstermins ein.
  6. Geben Sie in C19 den Verkaufskurs ein, zu dem Sie verkaufen wollen.
  7. Geben Sie in C20 das Verkaufsdatum ein, zu dem Sie verkaufen wollen.
  8. Geben Sie in C22 die Höhe der Spesen und Gebühren beim Kauf ein.
  9. Geben Sie in C23 die Höhe der Spesen und Gebühren beim Verkauf ein.
  10. Die Zellen C23-C25 beinhalten die Höhe der evtl. anfallenden Steuern. Falls sich diese ändern sollten, können Sie das mit diesen Zellen berücksichtigen.
Mehr zum Thema  Risiko für Rendite - Alternativen bei der Kapitalanlage

Vor allem die Angaben in den Zellen C19 und C20 sind schwer vorhersagbar, da sich diese Ereignisse womöglich in unabsehbarer Zukunft befinden. Sie können aber mit diesen Zellen Was-wäre-wenn-Szenarien aufstellen oder die Rendite bereits abgeschlossener Deals berechnen. Wenn Sie in absehbarer Zeit verkaufen wollen und sich diese Daten bereits ungefähr vorhersagen lassen, kann diese Funktion ihre Kaufentscheidung beeinflussen.

Fragen & Feedback

Obwohl wir mit größtmöglicher Präzision und Genauigkeit an die Gestaltung dieses Tools herangegangen sind, können etwaige Fehler oder Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Sie also einen Fehler vermuten, mit der Handhabung nicht klarkommen oder einfach einen Verbesserungsvorschlag haben, lassen Sie uns das in Form eines Kommentars wissen, und wir kümmern uns sogleich darum.


In der nächsten Folge geht es um die Sonderformen einer Anleihe:

Folge 18 – Sonderformen von Anleihen (Anleihen Teil 7)

Eine Übersicht und weitere Folgen zum Thema Anleihen finden Sie hier:

Folge 19 – Die ultimative Anleihen-Zusammenfassung

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/5 (8 votes cast)
Folge 17 - Die Rendite einer Anleihe (Anleihen Teil 6) - mit Excel-Sheet, 4.9 out of 5 based on 8 ratings

One Comment

  1. Noch ein Fehler.

    Bei der Berechnung der Tage ist die Formel =Tage360(C15;C11) anzuwenden

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.