Stop Loss & Stop Buy Order

Posted by

Stop Loss Order

Diese Orderart kann nur bei Verkäufen verwendet werden. Eine Stop Loss Order wird generell in Auftrag gegeben, um große Verluste zu vermeiden.

Angenommen Sie fahren in Urlaub und wollen, wenn der Kurs einer Aktie unter 20 € sinkt, die Aktie verkaufen. Dafür geben Sie ein Stop Loss Order bei 20 € bei Ihrem Broker ein.

Generell verwenden wir keine Stop Loss Orders, da wir uns nicht von kurzfristigen Kursschwankungen beeinflussen lassen wollen und unser Anlagehorizont etwas länger ist.

Anders sieht das aus, wenn Sie z.B. eine Aktie für 20 € gekauft haben, der Kurs jetzt bei 28 € ist und Sie glauben die Aktie ist nur 25 € wert, wollen aber noch nicht verkaufen und geben somit, um zumindest 5 € Kursgewinn gemacht zu haben, eine Stop Loss Order bei 25 € an.

Stop Buy Order

Diese Orderart kann nur bei Käufen verwendet werden. Eine Stop Buy Order kauft eine Aktie, sobald diese einen gewissen Kurs erreicht und so z.B. eine psychologische Barriere durchbrochen hat.

So geben sie eine Stop Buy Order bei 20 € ein. Der Kurs ist jetzt bei 18 €, Sie wollen allerdings erst kaufen, wenn der Kurs bei 20 € ist. Auch diese Order ist für Kleinanleger nicht unbedingt geeignet.

Den ganzen Artikel gibt’s hier: Folge 28 – Orderarten

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Stop Loss & Stop Buy Order, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Beste Broker-Angebote

Depot-KontoKosten je Order
OnVista Depotkonto3,99
Captrader Depotkonto 4,00
Flatex-Broker5,00
Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Leave a Reply

Your email address will not be published.