ATX-Aktie der Kalenderwoche 50

Posted by

Bewegung des ATX

Auch diese Woche küren wir jeder unsere Aktie der Woche aus dem heimischen Aktienindex ATX der Wiener Börse. Wie letzte Woche auch, werden wieder der Freitagsschlusskurs vom 7. Dezember und der Freitagsschlusskurs vom 14. Dezember zur Ermittlung der besten und schlechtesten Aktie herangezogen.

Die Jahresendrally geht weiter, das sieht man auch am heimischen Börsenbarometer, dem ATX. Dieser startete mit 2.335,75 Punkten in die Woche und verabschiedete sich mit 2.367,17 Punkten – ein Plus von 1,35 % – von der Woche.

Am Freitag, dem 14. Dezember 2012 erreichte der ATX mit 2.371,77 Punkten erneut ein neues 52-Wochen-Hoch.

Im Durchschnitt stiegen alle Aktien im ATX um 1,29 %. 14 Aktien stiegen diese Woche und 6 Aktien verloren an Wert.

Gewinner der Woche: Telekom Austria AG (TA)

Wer unseren Service  „Die Aktie der Woche“ regelmäßig verfolgt, dem ist diese Aktie bereits bekannt. Seit dem Start des Services am 9. November 2012 war die TA zweimal hintereinander Aktie der Woche (KW46 und KW47) und in der darauffolgenden Woche (KW48) Flop-Aktie der Woche.

Nach einem Seitwärtstrieb in der letzten Kalenderwoche (KW49) ging es diese Woche wieder heiß her. Die Aktie stieg von 5,01 Euro auf 5,45 Euro – ein Plus von 8,78 %.

Haupttreiber dieser Woche – neben dem allgemeinen positiven Marktumfeld – dürften die Nachrichten um den Telekom-Prozess zur Kursmanipulation sein, der am 11. Februar 2013 starten soll. Laut Anklage der Staatsanwaltschaft soll dem Unternehmen durch untreues Verhalten ehemaliger Telekom-Vorstände ein Vermögensnachteil von 10,6 Millionen Euro zugefügt worden sein.

Auch die Zahlen für das 3. Quartal, welche am Freitag zu Börsenschluss veröffentlicht worden sind, beflügeln den Aktienkurs.

Mehr zum Thema  ATX-Aktie der Kalenderwoche 48

Dem Anschein nach glauben die Anleger, dass ein Teil dieser Summe – vielleicht auch mehr – nun durch den Prozess wieder in das Unternehmen zurückfließen könnte.

Verlierer der Woche: Strabag


Weniger erfolgreich endete die Woche für Aktionäre der STRABAG SE. Die Aktie fiel von 21,70 auf 21 Euro – ein Minus von 3,23 %.

In den ersten neun Monaten hat die Gesellschaft einen Nettoverlust von 42,2 Mio. Euro eingefahren, nach einem Nettogewinn von 145,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Diese Meldung wurde am 30. November 2012 veröffentlicht und zunächst vom Markt nicht verarbeitet. Dies dürfte der Grund dafür sein, warum die Aktie erst jetzt an Wert verloren hat.

Das war’s schon wieder mit unserem kurzen Wochenbericht. Wir hoffen, Sie können von diesen Informationen profitieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
ATX-Aktie der Kalenderwoche 50, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Anzeige

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.