E.ON Hauptversammlung am 07. Mai 2015 – Dividende von 50 Cent je Aktie – Ex-Tag am 08. Mai 2015

Posted by
E.ON Hauptversammlung am 07. Mai 2015 – Dividende von 50 Cent je Aktie – Ex-Tag am 08. Mai 2015

Letztes Jahr ist unser Bericht zur Hauptversammlung 2014 von unseren Lesern sehr gut aufgenommen worden. Deshalb wollen wir Sie auch dieses Jahr wieder über die kurz bevorstehende Hauptversammlung der E.ON SE am 07. Mai 2015 informieren.

E.ON schloss das Jahr 2014 mit einem EBITDA von 8,3 Milliarden Euro (Vorjahr: 9,2 Milliarden Euro) und einem nachhaltigen Konzernüberschuss von 1,6 Milliarden Euro (2,1 Milliarden Euro) ab. Zudem war der operative Cashflow aus fortgeführten Aktivitäten in Höhe von 6,3 Milliarden Euro gegenüber 2013 kaum verändert.

Unter dem Stricht verlor E.ON im Jahr 2014 jedoch 3,2 Milliarden Euro. E.ON musste aufgrund einem schlechteren Marktumfeld und veränderten Markteinschätzungen Abschreibungen und Wertberichtigungen in der Höhe von 5,5 Milliarden Euro auf das Segment “Erzeugung” vornehmen – 4,3 Milliarden Euro davon fielen auf die Länder Großbritannien, Schweden und Italien.

Damit Sie an der Hauptversammlung teilnehmen und abstimmen dürfen, müssen Sie Aktionär von E.ON sein. Falls Sie auf der Suche nach einem günstigen Onlinebroker sind, möchten wir gerne auf unseren Depotkonto-Vergleichsrechner verweisen, wobei wir Ihnen besonders das Angebot von OnVista ans Herz legen.

Wie hoch wird die E.ON Dividende 2015 sein?

Naturgemäß interessiert einen Privatinvestor neben dem aktuellen Aktienkurs die Höhe der Dividende am Meisten. Wie bereits im DAX Dividendenreport 2015 ersichtlich, senkt E.ON seine Dividende im Vergleich zu 2014 um 10 Cent auf 50 Cent pro Aktie. Bezogen auf den Schlusskurs vom 30.12. 2014 in Höhe von 14,20 Euro beträgt die Dividendenrendite 3,52 Prozent und liegt damit immer noch im ersten Drittel der 30 DAX-Unternehmen.

Aufgrund der Geschäftsentwicklung war die Kürzung der Dividende um knapp 17 Prozent unausweichlich. Doch schüttet der größte deutsche Energiekonzern trotzdem rund eine Milliarde Euro an Dividenden aus. Im vorigen Jahr waren es noch ca. 1,15 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema  Die E.ON Aktie im Kleinanleger-Check

Wählen Sie zwischen der Bardividende und E.ON Aktien

Wie auch im vergangenen Jahr können die Aktionäre von E.ON zwischen einer Bardividende in Höhe von 50 Cent je Aktie wählen oder diese teilweise gegen Aktien der E.ON tauschen. Für den Tausch gegen Aktien steht ein Teil der Bardividende in Höhe von 0,36 EUR je Aktie, der so genannte Wahldividendenanteil, zur Verfügung. Der restliche Teil der Bardividende (0,14 EUR je Aktie, der so genannte Sockeldividendenanteil), wird immer in bar ausgezahlt und in Abhängigkeit von Ihrem Steuerstatus gegebenenfalls direkt ans Finanzamt abgeführt. Wir empfehlen Ihnen allerdings, die Dividende in bar zu beziehen.

Bis wann muss man Aktien kaufen, um die Dividende zu erhalten?

Dividenden werden am so genannten Ex-Tag ausgezahlt. Dieser ist bei deutschen Aktiengesellschaften in der Regel ein Tag nach der Hauptversammlung, bei E.ON also am 8. Mai 2015. Um um am Ex-Tag dividendenberechtigt zu sein, muss man die Aktien spätestens am Tag vor dem Ex-Tag im Depot haben – also am 7. Mai 2015, dem Tag der Hauptversammlung.

E.ON Aufspaltung – E.ON 2.0 und “Uniper”

E.ON hat im November 2014 beschlossen, sich selbst Aufzuspalten.

  • Die neue E.ON – “E.ON 2.0” wird sich ganz auf erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen legen.
  • Die Geschäftsfelder konventionelle Erzeugung einschließlich Wasserkraft sowie die russischen Aktivitäten, globaler Energiehandel und das Öl-und Gasfördergeschäft sollen 2016 in eine eigenständige neue Gesellschaft überführt werden, die den Namen “Uniper”, der von “Unique Performance” abgeleitet wurde, tragen wird. Der Name stammt übrigens von einem E.ON Mitarbeiter.

Die meisten Finanzschulden (incl. aller E.ON Anleihen) werden bei E.ON verbleiben. Anleihen und Kredite haben in der Regel “Change of Control”-Klauseln, die im Falle einer Übertragung auf eine neue Gesellschaft schlagend werden würden. Diese Bestimmungen sehen nicht selten vor, dass die Anleihen sofort zurückbezahlt werden müssen, in der Regel mit einem Aufschlag von 1 bis 2% – Dies will E.ON sicherlich vermeiden.

Mehr zum Thema  Folge 5 – Das Girokonto (Teil 3) als Kreditersatz

Nicht ganz so zimperlich geht E.ON mit den Rückstellungen für vertragliche und nicht-vertragliche Entsorgungspflichen im Kernenergiebereich sowie weiteren Rückbau- und Entsorgungspfichten (Volksmund “Atom-Rückstellungen”) um. Diese betrugen Ende 2014 21 Milliarden Euro und werden allesamt auf die neue Gesellschaft übertragen – dies wird die Bundesregierung vermutlich wenig begeistern.

Diese Aufspaltung ist aktuell voll im Gange und wird auf der Hauptversammlung im nächstens Jahr (08. Juni 2016) formell beschlossen werden.

E.ON Ausblick 2015 und Dividendenprognose für das Geschäftsjahr 2015

Für das Geschäftsjahr 2015 erwartet E.ON ein EBITDA von 7,0 bis 7,6 Milliarden Euro sowie einen nachhaltigen Konzernüberschuss zwischen 1,4 und 1,8 Milliarden Euro.

Während sich die Dividende in der Vergangenheit stark an den nachhaltigen Konzernüberschuss orientiert hat, so hat E.ON seinen Investoren mitgeteilt, dass für die “Übergangsphase” auch für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividende von 50 Cent je Aktie im Jahr 2016 ausbezahlt werden sollen.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
E.ON Hauptversammlung am 07. Mai 2015 - Dividende von 50 Cent je Aktie - Ex-Tag am 08. Mai 2015, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.