Flexible Auszahlungen dank Rahmenkredit: Das ist möglich

Posted by
Flexible Auszahlungen dank Rahmenkredit: Das ist möglich

Der Rahmenkredit bietet Ihnen flexible Finanzierungsmöglichkeiten innerhalb eines fixen Kreditrahmens. Sie können die gewünschte Summe jederzeit in Anspruch nehmen und für verschiedenste Aufwendungen nutzen. Die Rückzahlung ist häufig individuell möglich. Das Verfahren ist dabei ähnlich wie beim Dispokredit. Doch welches Darlehen bietet für Kreditnehmer eigentlich die besseren Konditionen? Und wer kann einen Rahmenkredit beantragen? Wir zeigen es Ihnen.

Der Rahmenkredit einfach erklärt

Ein Rahmendarlehen ist eine Art von Kleinkredit, der in der Regel dazu dient, ein finanzielles Polster für mögliche Aufwendungen zu schaffen. Da sie nach der Vereinbarung nicht direkt ausbezahlt werden und aktiv vom Kreditnehmer angefordert werden können, ist diese Kreditform auch als Abrufdarlehen bekannt. Kreditnehmer und Kreditgeber eignen sich vorab auf eine Summe, also den Kreditrahmen, der dann bei Bedarf abgerufen werden kann. Dabei haben Sie als Kreditnehmer die Möglichkeit, nur einen Teilbetrag oder natürlich auch die ganze Summe in Anspruch zu nehmen. Der Rahmenkredit ist aber nicht nur bei der Kreditsumme besonders flexibel. Denn er Ihnen auch die Möglichkeit über eine bestimmte Laufzeit oder einer unbegrenzten Verfügbarkeit. Zinszahlungen fallen nur dann an, wenn ein Betrag aus der Kreditsumme aktiv von Ihnen in Anspruch genommen wird.

Pixabay.com © ccfb CC0 Public Domain

Der Rahmenkredit bietet Ihnen häufig bessere Konditionen als der Dispokredit.

Digitale Kreditaufnahme und Vergleiche vereinfachen den Prozess

Wie bei allen Darlehen geht es natürlich auch beim Rahmenkredit darum, die besten Konditionen zu finden, damit Sie für dieselbe Leistung die wenigsten Kosten haben. Das Angebot ist groß, weswegen es nützlich ist, Kreditvergleiche anzustellen. Diese lassen sich bei FINANZCHECK durchführen und zeigen innerhalb kürzester Zeit die Kreditangebote verschiedenster Banken. So müssen Sie nicht von einer Bankfiliale in die nächste ziehen und sich mit langwierigen Verkaufsgesprächen aufhalten, wenn Sie einfach nur die Konditionen herausfinden möchten. Zudem kann der Rahmenkredit auch digital aufgenommen werden. Dieser schlanke und einfache Prozess ermöglicht es Ihnen, die gewünschte Kreditsumme mit nur wenigen Klicks zu beantragen.

Mit einem Online-Vergleich der Rahmenkredit-Anbieter können Sie Laufzeit, Kreditsumme sowie Rückzahlungspläne individuell festlegen und das passende Angebot für Ihre persönliche Situation finden. Dabei muss das günstigste Angebot nicht immer das Beste sein. Achten Sie vor allem auf die Rückzahlungskonditionen, um am Ende keine böse Überraschung zu erleben. Beantragt wird der Online-Kredit in der Regel direkt bei der Bank selbst. Hierbei müssen Sie bestimmte Unterlagen entweder digital oder auf dem Postweg einreichen. Damit es zu keinen Verzögerungen kommt, sollten Sie folgende Unterlagen bereits parat haben:

  • Gültiger Lichtbildausweis
  • Mehrere Monats- oder ein Jahreslohnzettel des derzeitigen Arbeitgebers
  • Nachweise ihres derzeitigen Vermögens in Form von Kontoauszügen und Nachweisen von Sparbüchern oder Wertpapieren
Mehr zum Thema  Wie bekommt man einen Kredit?

Bei der digitalen Kreditaufnahme wird zudem eine Online-Identitätsprüfung durchgeführt. Hierbei werden Sie entweder auf das VideoIdent- oder das PostIdent-Verfahren stoßen. Im VideoIdent-Verfahren werden Sie live mit einem externen Mitarbeiter verbunden. Sie müssen hierfür eine funktionierende Video- und Audioquelle bereitstellen. Während des Live-Gesprächs muss ein Identitätsnachweis vorgelegt werden. Zudem kommt es zu persönlichen Fragen, um die Identität zu überprüfen. Beim PostIdent-Verfahren senden Sie einfach eine gescannte Kopie Ihres gültigen Ausweisdokuments, das dann manuell von der Bank überprüft wird. Dieses Verfahren dauert in der Regel um einige Tage länger.

Umfassende Einsatzmöglichkeiten von Rahmenkrediten

Rahmenkredite bieten Ihnen eine vielseitige Möglichkeit, Ihre eigene Kaufkraft zu erhöhen. Das Darlehen kann nicht nur für fällige Reparaturen an Fahrzeugen oder Anschaffungen im Bereich des Mobiliars genutzt werden, sondern steht prinzipiell auch für größere, teurere Anschaffungen wie Autos, Traumurlaube und Unterhaltungselektronik parat. Da einem Rahmenkredit kein bestimmter Zweck zugewiesen ist, können Sie als Nutzer frei entscheiden, wofür Sie ihn einsetzen möchten. Ganz gleich, ob Sie für Notfälle und ungeplante größere Zahlungen einen finanziellen Puffer haben möchten, oder ob Sie eine geplante Anschaffung mit dem Rahmenkredit tätigen – seine Vielseitigkeit ist dabei in allen Fällen eine interessante Kreditalternative.

Besonders interessant ist der Rahmenkredit jedoch vor allem für ungeplante Ausgaben, wenn die eigenen Ersparnisse nicht ausreichen und Sie zusätzliches Kapital benötigen. Eine kaputte Waschmaschine oder eine kostspielige Panne Ihres Autos sind die Einsatzgebiete, in denen der Rahmenkredit punkten kann. Denn viele Menschen nehmen bei ungeplanten Aufwendungen, die über ihre Ersparnisse hinausgehen, den Dispokredit in Anspruch. Eine repräsentative Civey-Umfrage vom letzten Jahr hat gezeigt, dass rund 6,6 Millionen Menschen in Deutschland auf diese durchaus teure Kreditalternative zurückgreifen. Denn laut Stiftung Warentest werden im Schnitt 9,51 Prozent Dispozinsen fällig, bis die Rückzahlung erfolgt ist. Warum so viele Menschen auf den Dispokredit zurückgreifen, ist schnell erklärt. Er bietet eine einfache Möglichkeit, sich unkompliziert und schnell mit zusätzlichem Kapital zu versorgen. Zudem sind die Hürden der „Kreditaufnahme“ auch aus mentaler Sicht weniger hoch, da einfach das eigene Girokonto überzogen werden kann. Deutlich günstiger können Sie jedoch mit dem Rahmenkredit aussteigen. Da dieser häufig auf unbestimmte Zeit vereinbart werden kann, haben Sie stets die Möglichkeit, die Kreditsumme in Anspruch zu nehmen. Dabei fallen niedrigere Effektivzinsen an, welche den Rahmenkredit interessanter für Kreditnehmer macht. Vor allem, wenn ein Dispokredit regelmäßig in Anspruch genommen wird, kann der Umstieg auf einen Rahmenkredit die Kosten deutlich senken.

Mehr zum Thema  Wie funktioniert eine Kreditkarte?

Zwar ist der Rahmenkredit auch für geplante, feste Anschaffungen geeignet, hier kann sich der Ratenkredit aber als günstigere Alternative erweisen. Wenn Sie beispielsweise ein neues Auto anschaffen möchten und dieses nicht innerhalb kürzester Zeit benötigen, kann ein Autokredit durch die Besicherung des Fahrzeugwertes günstiger ausfallen wie die Inanspruchnahme des Rahmendarlehens.

So läuft der Auszahlungs- und Rückzahlungsprozess ab

Der Rahmenkredit hat eine variable Kreditsumme, die bis zu einem bestimmten Rahmen ausgeschöpft werden kann. Dabei müssen Sie nicht auf die gesamte Kreditsumme zurückgreifen, sondern können auch verschiedene Teilbeträge in Anspruch nehmen. Durch diese Flexibilität in der Auszahlung passt sich das Rahmendarlehen an Ihre jeweilige finanzielle Situation an und bietet stets die passende Finanzierungsmöglichkeit. Viele Banken geben auch keine Mindestsumme vor, wenn es um die Auszahlung des Rahmenkredites geht. Die Rückzahlung ist abhängig von den Konditionen des jeweiligen Bankinstitutes. In der Regel muss mindestens ein bestimmter Prozentsatz des genutzten oder gesamten Kreditrahmens zurückgezahlt werden. Hier liegt der Teufel im Detail. Denn zwischen Ihrem genutzten Kreditrahmen und dem gesamten möglichen Volumen können oft mehrere Tausende Euro liegen. Somit kann sich möglicherweise auch die monatliche Mindestrückzahlung deutlich unterscheiden. Es gibt aber auch einige Banken, die auf eine solche Mindestrückzahlung verzichten. Hier können Sie den Rückzahlungsplan individuell vereinbaren. Natürlich bietet der Rahmenkredit auch die Möglichkeit, dass Sie eine Tilgung über der Mindestrückzahlung vornehmen. Dabei kann selbst die gesamte Kreditsumme mit einer Zahlung ausgeglichen werden. Für Sie als Kreditnehmer warten dann keine zusätzlichen Kosten.

Pixabay.com © nattanan23 CC0 Public Domain

Rahmenkredite lassen sich für kleine und große Ausgaben nutzen.

Wer kann einen Rahmenkredit beantragen?

Für einen Rahmenkredit braucht es in erster Linie eine positive SCHUFA-Auskunft. In der Regel führen alle Banken vor der Kreditvergabe eine SCHUFA-Abfrage durch. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung ist eine wichtige Dienstleistung einer privaten Kreditauskunftei in Deutschland, welche die Kreditvergabe erleichtert, indem sie Kreditgebern Informationen zur Verfügung stellt, die sie zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit eines Antragstellers benötigen. Wenn ein deutscher Staatsbürger einen Kredit beantragt, wird der Kreditgeber eine Schufa-Auskunft anfordern, um detailliertere Informationen über die Schulden und das Rückzahlungsverhalten des Kreditnehmers zu erhalten. Dazu gehört die Prüfung früherer Hypotheken, Ratenkredite und anderer schuldenbezogener Posten wie Einkäufe mit späterem Zahlungsziel oder derzeit laufende Schulden. Fällt die SCHUFA-Prüfung weg, macht sich dies in deutlich höheren Zinsen und wahrscheinlich auch in einem geschmälerten Kreditrahmen bemerkbar. Der Rahmenkredit macht dann in der Regel nur wenig Sinn. Schwer können es auch Selbstständige haben. Deren Bonität wird im Vergleich zu Angestellten häufig etwas niedriger eingestuft, da die Bank mit keiner monatlichen Gehaltszahlung als Sicherheit planen kann.

Mehr zum Thema  Grob verschätzt - wie Anlagen völlig falsch bewertet werden

Schuldenfalle Dispokredit: Kann das auch beim Rahmenkredit passieren?

Trotz seiner großen Bequemlichkeit hat ein Dispokredit aufgrund seiner hohen Kosten einen negativen Ruf. Ein solches Darlehen kann schnell zu einer Schuldenspirale werden, die Ihnen mit hohen Zinsen und Gebühren zu schaffen macht. Denn durch die hohen Effektivzinsen bei der Tilgung kann es bei häufiger Beanspruchung passieren, dass immer höhere Beträge über den Dispokredit finanziert werden müssen. Dies kann für Sie eine bedrohliche finanzielle Lage darstellen und erfordert eine schnelle Maßnahme beispielsweise durch eine Umschuldung. Natürlich kann auch der Rahmenkredit in einer finanziellen Abwärtsspirale münden, wenn es unkontrolliert und besonders häufig in Anspruch genommen wird. Wie jede Finanzierung durch ein Darlehen muss auch hier mit Bedacht vorgegangen werden. Denn die erhaltene Summe muss natürlich immer mit Zinsen zurückbezahlt werden. Doch der Rahmenkredit ist wesentlich einfacher zu finanzieren als der Dispokredit. Durch die niedrigeren Effektivzinsen fallen die Kosten geringer aus, weswegen die finanzielle Lage nicht so schnell in Schieflage geraten kann. Den Rahmenkredit könnte man fast schon als kleinen Bruder des Dispodarlehens bezeichnen. Er hat zwar ähnliche Eigenschaften, bietet teils größere Vorteile und wird nichtsdestotrotz seltener in Anspruch genommen. Dies liegt vor allem auch daran, dass nicht alle Banken diese Form des Darlehens zur Verfügung stellen. Der Dispokredit hat in Deutschland einen deutlich höheren Bekanntheitswert und ist natürlich aufgrund der hohen Effektivzinsen auch für die Banken die wirtschaftlich sinnvollere Lösung.

Welche Voraussetzungen gelten bei der Beantragung?

Neben den bereits genauen betrachteten Voraussetzungen der positiven SCHUFA-Einträge müssen Sie auch noch einige weitere Voraussetzungen erfüllen, damit ein Rahmenkredit beantragt werden kann. In erster Linie müssen Sie volljährig sein, um das Darlehen beantragen zu können. Zudem sind Rahmenkredite in der Regel nur für Privatpersonen verfügbar. Unternehmen müssen auf spezielle Kredite für den gewerblichen Bereich zurückgreifen. Einige Banken verlangen zudem einen Wohnsitz in Deutschland sowie ein entsprechendes Girokonto bei einer deutschen Bank.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Beste Broker-Angebote

Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Depot-KontoKosten je Order
Degiro Broker Logo€ 2,00 + 0,018%
OnVista Depotkonto€ 3,99
Flatex-Broker€ 5,00

Risikofreie Eröffnung - keine laufenden oder Fixkosten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.