Henkel Dividende und Hauptversammlung

Posted by
Henkel Dividende und Hauptversammlung

Die meisten DAX-Konzerne haben im letzten Jahr gut verdient, viele Aktionäre können sich deshalb über steigende Dividenden freuen. Das trifft auch auf die Anteilseigner des Konsumgüterkonzerns Henkel zu. Für Stammaktien gewährt das Unternehmen 1,29 Euro, für Vorzugsaktien 1,31 Euro. 2014 lagen die Werte noch bei 1,20 Euro beziehungsweise 1,22 Euro.

Gute Nachrichten für Aktionäre

Am 13. April treffen sich die Anteilseigner von Henkel im Düsseldorfer Congress Center zur jährlichen Hauptversammlung. Vorstand, Aufsichtsrat und Aktionäre können zu diesem Anlass auf ein zufriedenstellendes Wirtschaftsjahr zurückblicken. Die politischen Turbulenzen in Osteuropa machen dem Konzern zwar etwas zu schaffen, insgesamt konnte der Hersteller von bekannten Marken wie Schwarzkopf und Persil seinen Umsatz und seinen Gewinn aber steigern. So erhöhte sich der Umsatz auf 16,43 Milliarden Euro, der Gewinn auf 1,63 Milliarden Euro. Die Anteilseigner profitieren in Form einer höheren Dividende. Damit setzt sich der positive Trend fort: 2010 lag die Dividende pro Stammaktie noch bei 0,70 Euro, seitdem stieg sie jährlich. Weitere Infos zur Henken HV entehmen Sie bitte diesem Folder.

Vorzugsaktien und Stammaktien: Wo liegt der Unterschied?

Henkel zeichnet sich dadurch aus, dass der Konzern sowohl Vorzugs- als auch Stammaktien ausgegeben hat. Der Unterschied lässt sich leicht erklären. Nur Stammaktionäre besitzen bei der Hauptversammlung am 13. April Stimmrecht. Für das fehlende Stimmrecht erhalten die Inhaber von Vorzugsaktien als Ausgleich eine höhere Dividende. Die Differenz beträgt 2 Cent pro Aktie. Wollen Sie Aktien des Konsumgüterkonzerns kaufen, sollten Sie zuvor die Vor- und Nachteile abwägen. Möchten Sie mitbestimmen, empfehlen sich Stammaktien. Das Mitbestimmungsrecht können Sie übrigens auch von zu Hause aus ausüben: Auf der Homepage von Henkel finden Sie die Möglichkeit, elektronisch abzustimmen. Sie können dort auch eine Vollmacht erteilen.

Mehr zum Thema  Österreichische Post Hauptversammlung am 15. April 2015

Attraktive Alternative zu Tages- und Festgeld

Ein Blick in den Dividendenreport 2014 zeigt: Henkel weist im Vergleich zu den anderen DAX-Konzernen eine unterdurchschnittliche Dividendenrendite auf. Dieses Jahr dürfte sie bei etwa 1,15 % liegen, die konkrete Zahl hängt vom genauen Kurs am Ausschüttungstag ab. Gleichwohl übersteigt diese Rendite in der aktuellen Niedrigzinsphase die Zinserträge von zahlreichen Tages- und Festgeldkonten. Zudem dürfen Sie nicht vergessen: Bei Aktien verdienen Sie nicht nur mit der Dividende, sondern auch mit Kurssteigerungen. So ergibt sich meist eine ansprechend hohe Gesamtrendite. Um den maximalen Ertrag herauszuholen, sollten Sie aber die Kosten minimieren. Wählen Sie einen günstigen Onlinebroker, bei dem Sie nichts für die Depotführung zahlen und nur geringe Kosten für den Kauf anfallen. Wollen Sie sich bereits die diesjährige Dividende sichern, sollten Sie sich mit der Suche beeilen. Spätestens am Tag der Hauptversammlung sollten Sie Stamm- oder Vorzugsaktien von Henkel erwerben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Henkel Dividende und Hauptversammlung, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Leave a Reply

Your email address will not be published.