ATX Dividendenreport 2015

Posted by
ATX Dividendenreport 2015

Das junge Börsenjahr 2015 darf bereits zu diesem Zeitpunkt gerne als ungewöhnlich bezeichnet werden. Durch das milliardenschwere Anleihen-Ankaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) und die damit verbundene Hausse an den Börsen Europas werden Aktien für immer mehr Anleger zu einem attraktiven Instrument, um das eigene Sparguthaben zu vermehren bzw. die Altersvorsorge zu sichern.

Hier bieten günstige Online-Broker wie CapTrader (4.000 € Mindesteinlage) oder direktanlage.at (keine Mindesteinlage) insbesondere für Privatanleger hervorragende Möglichkeiten, um ein umfassendes Depot aufzubauen.

Trotz der Ereignisse der jüngsten Vergangenheit bleibt der Börse auch in diesem Jahr eine stabile Größe erhalten, die sich mit großen Schritten nähert: die Hauptversammlungs- und Dividendensaison 2015. Österreichische Unternehmen stellen ihren Aktionären auch im Jahr 2015 wieder satte Gewinnbeteiligungen (Dividenden) in Aussicht. Der Dividendenreport 2015 befasst sich in gewohnter Manier mit allen 20 Unternehmen, die im ATX gelistet sind, und vermittelt das nötige Fachwissen, das Ihnen auch in diesem Jahr wieder wieder helfen wird, erfolgreich an den Dividendenzahlungen zu partizipieren.

Die Dividenden im Jahr 2015

Auch im Jahr 2015 ist mit zuverlässigen Dividendenrenditen zu rechnen. Bereits zahlreiche ATX-Unternehmen (17/20, Stand: 29. April 2015) haben einen genauen Dividendenvorschlag gemacht bzw. die Dividende in der Hauptversammlung bereits beschlossen.

Die durchschnittliche Dividendenrendite 2015 beträgt 2,47 Prozent auf Basis der Schlusskurse am 30. Dezember 2014 an der Wiener Börse (Vorjahr: 2,44 Prozent).

Eine übersichtliche Darstellungen der einzelnen Unternehmen finden Sie im Mittelteil des Dividendenreports 2015, jedoch möchten wir Ihnen zunächst die drei Dividendenkönige des ATX näher vorstellen:

1. OMV

Dividende 2015: 1,25 Euro / Aktie (5,68% Dividendenrendite)
Dividende 2014: 1,25 Euro / Aktie

Berechnet man die Dividendenrendite jedoch auf Basis desATX Dividende 2015 Schlusskurses vom 28. April 2014 (Wiener Börse) von 30,37 Euro beträgt die Dividendenrendite “nur” 4,12 Prozent.

Mehr zum Thema  Warum Sparer nicht (nur) Kunden einer Bank sind!

2. Österreichische Post

Dividende 2015: 1,95 Euro / Aktie (4,80% Dividendenrendite)
Dividende 2014: 1,90 Euro / Aktie

Berechnet man die Dividendenrendite jedoch auf Basis des Schlusskurses vom 28. April 2014 (Wiener Börse) von 46,02 Euro beträgt die Dividendenrendite “nur” 4,24 Prozent.

3. EVN

Dividende 2015: 0,42 Euro / Aktie (4,20% Dividendenrendite)
Dividende 2014: 0,42 Euro / Aktie

Berechnet man die Dividendenrendite jedoch auf Basis des Schlusskurses vom 28. April 2014 (Wiener Börse) von 10,28 Euro beträgt die Dividendenrendite “nur” 4,09 Prozent.

 

ATX Dividenden und Renditen 2015

UnternehmenSchlusskurs
2014
Dividende
2015
Dividenden-
Rendite
HV
2015
Ex-Tag
2015
Dividenden-
Zahltag
OMV AG22,01 €1,25 €5,68%19.05.201527.05.201528.05.2015
Österreichische Post40,38 €1,95 €4,80%15.04.201528.04.201529.04.2015
EVN10,00 €0,42 €4,20%15.01.201522.01.201528.01.2015
RHI18,81 €0,75 €4,03%08.05.201511.05.201518.05.2015
voestalpine32,80 €1,06 €3,23%01.07.201506.07.201513.07.2015
Mayr-Melnhof Karton86,00 €2,60 €3,03%29.04.201505.05.201512.05.2015
CA Immobilien15,50 €0,45 €2,90%28.04.201505.05.201507.05.2015
conwert Immobilien9,76 €0,27 €2,77%05.06.201512.05.201514.05.2015
Schoeller-Bleckmann60,00 €1,50 €2,50%23.04.201508.05.201508.05.2015
Andritz45,69 €1,00 €2,19%26.03.201531.03.201502.04.2015
Lenzing52,74 €1,00 €1,95%22.04.201527.04.201529.04.2015
Verbund15,30 €0,29 €1,90%22.04.201529.04.201512.05.2015
Wienerberger11,45 €0,15 €1,31%22.05.201527.05.201529.05.2015
Zumtobel18,71 €0,24 €1,28%24.07.201528.07.201531.07.2015
Telekom Austria5,52 €0,05 €0,91%28.05.201502.06.201506.06.2015
Erste Group Bank19,24 €NA0,00%12.05.2015NANA
Immofinanz2,09 €NA0,00%30.09.2015NANA
Raiffeisen Bank International12,54 €NA0,00%17.06.201524.06.201524.06.2015
STRABAG18,18 €0,50 €2,75%12.06.201519.06.201522.06.2015
Vienna Insurance Group37,08 €1,40 €3,89%29.05.201503.06.201508.06.2015
Mehr zum Thema  Was ist ein Aktien-Depot?

Hier kostenloses CapTrader Depot zum günstigen Kauf von ATX-Aktien eröffenen

 

Was muss ich im Bezug auf Dividenden wissen?

Um in vollem Umfang von den zu erwarteten Dividendenzahlungen Ihres Wunschunternehmens profitieren zu können, ist das nötige Basiswissen unerlässlich.

a) Wann muss ich spätestens eine Aktie kaufen, um Dividendenzahlungen zu erhalten?

Üblicherweise reicht es aus, wenn die Aktien des Unternehmens am Tag der Hauptversammlung in Ihrem Depot vorhanden sind (das Datum der jeweiligen Hauptversammlungen können Sie der unten angefügten Tabelle entnehmen). Wenige Tage nach der Hauptversammlung folgt der sogenannte Ex-Tag. An diesem Tag wird die Höhe der Dividendenzahlung je Aktie vom aktuellen Kurs abgezogen. Fortan wird die Aktie also mit Dividendenabschlag gehandelt (“ex Dividende”). Ein Beispiel: Der Kurs der Aktie XYZ beläuft sich am Tag der Hauptversammlung auf 100 Euro. Das Unternehmen zahlt eine Dividende in Höhe von 2 Euro je Aktie. Folglich lautet der Kurs am Ex-Tag: 100 Euro – 2 Euro = 98 Euro. Zu beachten gilt jedoch, dass niemand die Dividende wirklich “abschlägt” – der Kurs ergibt sich auch an diesem Tag durch Angebot und Nachfrage.

Ausbezahlt und ihrem Konto gutgeschrieben wird die Dividende in der Regel wenige Tage nach dem Ex-Tag, am Dividenden-Zahltag. Genauere Information bietet die Tabelle in der Mitte des Artikels.

An dieser Stelle soll außerdem ein weit verbreiteter Irrtum ausgeräumt werden: Es existiert keine Mindesthaltedauer für (Dividenden)aktien. Diese können theoretisch am Tag nach der Hauptversammlung wieder veräußert werden und Sie erhalten dennoch den vollen Dividendenbetrag. Maßgeblich ist ausschließlich der Tag der Hauptversammlung. Dies ist auch der Grund warum der Dividendenabschlag in der Regel sehr nahe an der Höhe der Dividende liegt – es gibt viele Fonds und Anleger die genau diese Strategie verfolgen.

Mehr zum Thema  Kann man Kredite online beantragen?

b) Wie wird die Dividende berechnet?

Dividenden errechnen sich immer aus den Gewinnen eines Unternehmens. Hier gilt es zu beachten, dass auf den Hauptversammlungen im Jahr 2015 die Verwendung des Bilanzgewinnes 2014 beschlossen wird.

Die Dividendenrendite lässt sich im Anschluss mithilfe einer einfachen Division berechnen: Dividende / aktueller Aktienkurs * 100. Ein Beispiel: Der aktuelle Aktienkurs notiert bei 100 Euro, die Dividendenzahlung beträgt 2 Euro. Demnach beträgt die Dividendenrendite 2 Prozent. Wir verwenden in unserer Tabelle als Stichtag für den Aktienkurs den Jahres-Schlusskurs vom 30. Dezember 2014 an der Wiener Börse.

Die Dividende – ein beliebtes Mittel zum Kapitalaufbau

Die Dividende wird von vielen Anlegern sehr geschätzt. So orientieren sich beispielsweise viele Börsianer gezielt an Unternehmen, die eine sehr hohe Dividende auszahlen. Bei der sogenannten Dividenden-Strategie soll durch hohe Dividendenrendite gezielt Kapital aufgebaut werden. Wenn auch Sie von Dividendenzahlungen profitieren möchten, sollten Sie noch vor dem Beginn der Dividendensaison 2015 ein kostenloses Depot bei einem Online-Broker eröffnen und die ersten Positionen rechtzeitig aufbauen. Das nötige Know-how besitzen Sie ja jetzt! Kleinanlegern aus Österreich empfehlen wir auf CapTrader (4.000 € Mindesteinlage) oder direktanlage.at (keine Mindesteinlage) zurückzugreifen. Für unsere deutschen Leser verweisen wir gerne auf unseren Depotkonto-Vergleichsrechner.

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
ATX Dividendenreport 2015, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Beste Broker-Angebote

Depot-KontoKosten je Order
OnVista Depotkonto3,99
Captrader Depotkonto 4,00
Flatex-Broker5,00
Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Leave a Reply

Your email address will not be published.