Folge 70 – ausschütender vs. thesaurierender Fonds (Fonds #19)

Posted by
Folge 70 – ausschütender vs. thesaurierender Fonds (Fonds #19)

Eine interessante Frage, die sich bei der Fondsauswahl stellt, ist die Verwendung des Gewinnes, den ein Fonds im abgelaufenen Quartal/Jahr erwirtschaftet hat? Was tun mit Zinsen, Dividenden und Kurserträgen?

Wie wir bereits in Teil 4 unserer Fonds-Serie: Wie unterscheiden sich Fonds beschrieben haben, lassen sich Fonds aufgrund dieser Fragestellung in

  • Ausschüttende Fonds und
  • Thesaurierende Fonds

einteilen.

Ausschüttender Fonds

Diese Fonds schütten ihre Erträge in Form von „Dividenden“ in regelmäßigen Abständen, häufig auch Quartalsweise, aus. Sie bekommen diese Dividenden auf Ihrem Konto Gutgeschrieben und können damit machen was Sie wollen.

Thesaurierender Fonds

Diese Fonds behalten ihre Erträge im Fonds und reinvestieren sie in die Fondswertpapiere. Der Anleger geht natürlich nicht leer aus. Dadurch, dass die Erträge nicht ausgeschüttet wurden, erhöht sich der Wert jedes Fondsanteil, auch Nettoinvetarwert (NAV) genannt, um eben diesen Betrag, der sonst bei ausschüttenden Fonds ausgeschüttet worden wäre.

Natürlich bleibt aus logischen Überlungen auch der Kurs des Fonds dann nicht unverändert, sondern wird nach oben steigen.

Außerdem kann bei (ausländischen) Fonds ein Steuerstundungseffekt durch Gewinneinbehaltung entstehen. Dies sollte aber maximal ein angenehmer Nebeneffekt und keineswegs ausschlaggebend für die Investitionsentscheidung sein.

Kleinanleger Fazit

Im Grunde genommen ist es Geschmacksache ob man gerne jährliche bzw. vierteljährlich Ausschüttungen haben möchte, oder ob man denn Gewinn gleich reinvestieren lassen will.

Wir persönlich favorisieren ausschüttende Fonds, aber auch nur aus der subjektiven Überlegung, dass, so ähnlich wie beim Sparbuch, „etwas aus dem Investment herauskommt“.

Generell ist es bei vielen Fonds so, dass man den exakt gleichen Fonds in einer ausschüttenden oder thesaurierenden Variante kaufen kann. Diese Fonds unterscheiden sich, neben einer anderen ISIN Nummer, normalerweise im Kurswert, da beim ausschüttenden Fonds die Erträge ja ausgeschüttet wurden, ist dieser natürlich weniger Wert und somit günstiger zu Kaufen.

Mehr zum Thema  Folge 73 - Ausgabeaufschlag, Fondsvermittler und Transaktionskosten (Fonds #22)

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (3 votes cast)
Folge 70 - ausschütender vs. thesaurierender Fonds (Fonds #19), 4.7 out of 5 based on 3 ratings

Anzeige

One Comment

  1. Vercingetorix says:

    Hallo bin Österreicher und habe eine Frage
    Bei uns werden Dividenden mit 25% Besteuert aber nur 60% der Kursgewinne zu 25% also unterm Strich mit 15%
    Bei tehausierenden ETF werden die internen Dividenden auch mit 25% Besteuert nur werden die dort eben als Ausschüttungs gleiche Erträge bezeichnet
    Wie sieht das bei Swap ETF aus???
    Werden dort die „Dividenden“ als Auschüttungs gleiche Erträge angesehen oder als Kursgewinne??
    Und könnte ich nicht so einen Zinses Zins Effekt erhalten da ich die „Dividendenerträge“ ja nur mit 15% Besteuere natürlich über mehrere Jahre gesehen, das würde dann doch viel ausmachen über die Zeit
    Denke das dass in Deutschland irgendwie so geht weiß aber nicht ob das in Österreich auch so ist
    Bitte um Hilfe

    Grüße Vercingetorix

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Your email address will not be published.