OnVista Broker Erfahrungsbericht

Posted by
OnVista Broker Erfahrungsbericht

Sie sind drin. Und das schneller als Sie glauben. Und wenn Sie wollen, dann auch noch kostenlos. Der Online-Broker von OnVista verspricht viel, kann aber auch im Großen und Ganzen seine Versprechen einhalten. So können Sie hier zum Beispiel in der Tat im FreeBuy-Modus gebührenfrei handeln, sofern Sie einige grundlegende Voraussetzungen erfüllen; es stehen aber auch andere Optionen zur Verfügung. Da Sie auch kostenlose Musterkonten anlegen können, sind Sie bereits im Vorfeld in der Lage, Strategien auszuprobieren und Lerneffekte zu generieren. Aber: Einsteiger benötigen eine gewisse Eingewöhnungszeit, da extrem viele Informationen und Daten zur Verfügung gestellt werden. Hier muss erst einmal ausgiebig selektiert werden.

Hier OnVista Depot eröffnen und testen

Kostenlose Tools: Angebotene Features machen Lust auf mehr

Nutzen können Sie dabei zu Beginn die drei kostenlosen Tools Musterdepot, Watchlist und MyMarket. Empfehlenswert ist diesbezüglich das Anlegen von mehreren Musterdepots zuzüglich entsprechender Watchlists. So sind Sie jederzeit in der Lage, Ihre ganz persönlichen Anlagestrategien kostenlos zu testen und quasi reale Depots nachbilden. Dabei können Sie bis zu 15 virtuelle Depots anlegen. Dem Zeitgeist entsprechend haben Sie mobilen Zugriff auf Ihre eingerichteten Musterdepot. So kann die Verwaltung Ihrer Musterdepots stets zeitnah über ein Smartphone respektive ein Handy erfolgen; zudem stehen Ihnen bei Bedarf auch eine Windows Phone 7 App sowie die OnVista iPhone App zur Verfügung. Die Entwicklung der einzelnen Wertpapiere oder auch Depots erfolgt bequem über so bezeichnete Performance-Charts. Dabei können Sie zum Beispiel Kurs-Limits setzen, wobei Sie bei Erreichen der von Ihnen gesetzten Kursschwellen per E-Mail automatisch informiert werden.

Als erstklassige Hilfe erweist sich aber die Funktion Watchlist, mit der Sie die jeweilige Wertpapiere und ihre Kursentwicklung detailliert verfolgen können. Die diesbezüglich zusätzlich angezeigten Informationen und Daten sind dabei eine wertvolle Unterstützung, um die Entwicklung der Werte nachvollziehen zu können und zukünftige Kurse zu prognostizieren. Für die engagierten Trader ist diesbezüglich auch die RealPush-Watchlist eine stimmige Alternative, da die Werte- bzw. Kursentwicklung in Echtzeit verfolgt werden kann. Mit dem Tool MyMarket können Sie sich zudem quasi individualisierte Informationsseiten erstellen, die aus verschiedenen Modulen bestehen. So können Sie sich als Trader bzw. Anleger hier stets genau die Daten aktuell “servieren” lassen, die für Sie und Ihr Portfolio wichtig sind.

Mehr zum Thema  Für Risikobereite - ETF mit Hebel

OnVista Freebuy-Depot: Mehrere Preismodelle stehen zur Verfügung

Sie haben hier die Möglichkeit sowohl ein Verrechnungskonto, bei dem Sie keine Mindesteinlage benötigen, als auch ein kostenloses Wertpapierkonto zu errichten. Sofern Sie eher wenig und gezielt als Trader aktiv werden möchten, ist das Freebuy Cash Depot sicherlich die richtige Wahl. Hier können Sie nachhaltig von den Freebuy-Orders profitieren. Allerdings ist diese Variante vornehmlich für Sie als Kunden dann interessant, wenn sie auf Ihrem Verrechnungskonto über ein möglichst hohes monatliches Durchschnittseinkommen verfügen. Falls Sie aber ein so bezeichneter “Viel-Trader” sind, sollte das Freebuy Trader Konto für Sie die erste Alternative darstellen. Bei dieser Variante ist nämlich die Häufigkeit der Trades entscheidend für die Anzahl der Freebuys.

Richtig lohnenswert wird das Nutzen dieser Plattform aber eigentlich erst bei einem durchschnittlichen Guthaben von etwa 2.000 Euro auf Ihrem Verrechnungskonto. Dann können Sie nämlich Ihre Order-Gebühren tatsächlich nachhaltig senken, da Sie bis zu 30 Freikäufe im Monate zur Verfügung haben. Während innerhalb der FreeBuy-Preismodellen grundsätzlich keine Ordergebühren anfallen, müssen Sie bei Käufen und Verkäufen ohne FreeBuys prinzipiell einen Grundpreis von 5,99 Euro entrichten; zudem wird in diesem Fall eine volumenabhängige Provision von bis zu 23 Prozent fällig. Die Gebühr ist allerdings limitiert und beläuft sich im Höchstfall auf 39 Euro.

freebuytrade_anzahl_freebuys

Dank der angesprochenen Freikäufe können Sie auch für relativ kleines Geld entsprechende Aktien erwerben und eine so bezeichnete Cost-Average Strategie realisieren. Dies würde bei einem Anbieter, der Gebühren erhebt, überhaupt keinen Sinn machen. Zudem kann man viele Fonds, ETCs, ETFs. Zertifikate oder Fonds und Zertifikate grundsätzlich kostenlos im Rahmen von Sparplänen erwerben.

Mehr zum Thema  Echtes Gold und Silber haben einen unschlagbaren Substanzwert

Oberfläche des Web-Traders: Daten und Informationen stehen im Fokus

Besondere Beachtung verdienen auch die von OnVista offerierten Informationen und Daten rund um das Thema Wertpapiere, Kursentwicklungen und Online-Handel. Allerdings wird hier eine derartige Flut an Informationen in textlicher, grafischer sowie animierter Form geboten, dass ein Einsteiger Mühe hat, sich zurecht zu finden und die für ihn wichtige Nachricht heraus zu filtern. Erst nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit ist hier ein wirklicher Mehrwert für einen Laien bzw. Einsteiger zu erzielen. Positiv aufgefallen ist zudem, dass die Webseite OnVista auch nicht mit der Beschreibung von Produktrisiken spart. So können Sie das jeweilige Risiko besser einschätzen.

Ansonsten überrascht gerade die Kontoverwaltung sowie die Steuerung der Geldanlage mit einem vergleichsweise modernen Interface. Insbesondere die Aufteilung ist dabei ungemein übersichtlich strukturiert, so dass Sie zum Beispiel Ihre Abrechnungen stets in einer Box finden; auch das diesbezügliche Erfassen über Ihr jeweiliges Referenzkonto wird ohne lästiges Suchen zeitnah. Aufgrund der Navigations-Geschwindigkeit können Sie davon ausgehen, dass OnVista auf grundsätzlich schnelle Server zugreifen kann.

Kundenservice: Erreichbarkeit und Sicherheit gehen prinzipiell vor

Nach den bisherigen Erfahrungen bietet OnVista einen stimmigen Kundenservice. Anfragen wie zum Beispiel zu den Freikäufen oder zur Besteuerung ausländischer Erträge werden telefonisch oder per Mail in der Regel zeitnah beantwortet. Auch der Start ist anwenderfreundlich organisiert. Nach Abfrage des persönlichen Status und weiterführender Informationen ist die Registrierung quasi erledigt und Sie können sich auf Ihren ersten Login vorbereiten. Mehrwert für Sie als Kunden bietet auf jeden Fall auch die enge Verzahnung der OnVista Bank mit dem gleichnamigen Finanzportal. So können Sie mit wenigen Klicks Ihre Aufträge platzieren.

Mehr zum Thema  Wie Kleinanleger den richtigen Online-Broker finden

Da OnVista eingetragenes Mitglied im Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken e.V. sind die Einlagen pro Kunde dabei grundsätzlich zu 4,103 Millionen abgesichert. Neben dieser Schutzeinrichtung der privaten Banken ist als weiteres Sicherheitsfeature für Sie als Kunde die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) interessant, die OnVista reguliert. Laut entsprechenden Statistiken hat diese Regulierungsbehörde OnVista seit mehreren Jahren keine
Rüge erteilt.

Hier OnVista Depot eröffnen und testen

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
OnVista Broker Erfahrungsbericht, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.