Was ist der IBEX 35?

Posted by
Was ist der IBEX 35?

Der IBEX 35 ist ein Aktienindex, der die 35 wichtigsten spanischen Unternehmen listet. Gestartet wurde er im Jahr 1992. Im Gegensatz zu Performanceindizes wie dem DAX handelt es sich um einen Preisindex, der den Kursdurchschnitt der gelisteten Aktien darstellt. Um Dividendenzahlungen wird er nicht bereinigt. Seine Basis befindet sich bei 3000 Punkten. Sie wurde per 31. Dezember 1989 festgelegt.

Welche Aktien gehören zum IBEX 35?

Zu den bekanntesten und am stärksten gewichteten Unternehmen gehören die Banco23 Santander, das Telekommunikationsunternehmen Telefónica, der Öl- und Gaskonzern Repsol und die Bank Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA). Banken sind überdurchschnittlich häufig in dem Index vertreten. Insgesamt überwiegen die Branchen Finanzen, Energie und Telekommunikation. Weitere Unternehmen stammen unter anderem aus dem Baugewerbe, dem Einzelhandel und der Luftfahrt. Eine vollständige und aktuelle Liste aller im IBEX 35 gelisteten Aktien gibt es hier bei OnVista.

Wie alle Aktienindizes ist auch der IBEX 35 nicht direkt handelbar. Es ist aber möglich, ein Portfolio mit den gelisteten Aktien in der entsprechenden Gewichtung aufzubauen, um die Rendite des Index nachzubilden. Den günstigsten Broker finden Sie mit unserem Vergleichsrechner.

Die Voraussetzung zur Aufnahme in den IBEX 35

Unternehmen, die im Index gelistet werden, müssen drei Voraussetzungen erfüllen: Die Marktkapitalisierung des Unternehmens muss mindestens 0,3 % höher liegen, als die durchschnittliche Kapitalisierung im Index. Außerdem muss das Handelsvolumen der Aktie eines der größten an der Madrider Börse (Sociedad de Bolsas S.A.) sein und regelmäßig gehandelt werden.

Gewichtung und Aktualisierung

Die Gewichtung der Unternehmen im Index erfolgt anhand ihrer Marktkapitalisierung, zu deren Berechnung die Anzahl der Aktien im Streubesitz benutzt wird. Die Zusammensetzung des Index wird im Juni und Dezember jeden Jahres von der Madrider Börse überprüft. Die Berechnung wird sekündlich zwischen 9:00 und 17:30 Uhr (MEZ) aktualisiert (während der Handelszeit).

Mehr zum Thema  Regionalfonds

Meilensteine des Index im Überblick:

  • 26. Dezember 1996: Erstmals wurde die 5000er-Marke überschritten
  • 24. März 1998: Der Ibex 35 schloss erstmals über 10.000 Punkten
  • 8. November 2007: Allzeithoch bei 15.945,70 Zählern (Schlusskursbasis)
  • 9. November 2007: Allzeithoch im Handelsverlauf bei 16.040,40 Punkten
  • 10. Oktober 2008: größter Tagesverlust seiner Geschichte mit 9,14 %

Hier finden Sie den aktuellen Stand des IBEX 35

Finanzkrise und Dotcom-Blase: starke Volatilität

Nach dem Platzen der Dotcom-Blase im Jahr 2000 fiel der IBEX 35 innerhalb von drei Jahren auf einen Tiefstand von 5.452,40 Punkten. Damit verlor er seit März 2000 rund 58 %. Erstmals zu steigen begann er wieder am 12. März 2003. Nach einem über vier Jahre andauernden Aufwärtstrend erreichte der Index am 8. November 2007 mit einem Endstand bei 15.945,70 Punkten schließlich ein Allzeithoch. Die internationale Finanzkrise, die Mitte 2007 begann, hatte auch Auswirkungen auf den Index. Er begann zu sinken und verlor bis Anfang 2009 deutlich an Wert. Erst danach stieg er wieder vorübergehend an.

Im 5-Jahres-Vergleich befindet der Index sich aktuell in einem Seitwärtstrend, der jedoch starken Schwankungen unterliegt.

Um Aktien im Ausland zu kaufen oder in Indizes zu investieren, empfehlen sich die günstigen Online-Broker von OnVista oder CapTrader.

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Was ist der IBEX 35?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.