Was ist Value Investing?

Posted by
Was ist Value Investing?

Er hat es mit dieser Strategie zum Milliardär gebracht – der legendäre amerikanische Investor Warren Buffet, der seit Jahrzehnten der Idee des Value Investing folgt. Mit einem geschätzten Vermögen von 73 Milliarden US-Dollar gilt er inzwischen als einer der reichsten Männer der Welt. So viel muss und wird man als Kleinanleger nicht erreichen, doch vielleicht lässt sich von Buffets Anlagepolitik lernen.

Gezielt in unterbewertete Aktien investieren

Value Investing setzt auf den inneren Wert von Unternehmen. Wer diesem Ansatz folgt glaubt daran, dass es eine Art ‘objektiven’ Wert von Unternehmen bzw. deren Aktien gibt, der sich aus den Geschäftsdaten berechnen lässt. Die Aktien-Strategie besteht dann darin, an der Börse gezielt solche Werte herauszufiltern, die aktuell im Verhältnis zu ihrem ‘objektiven’ Wert unterbewertet sind. Nach Überzeugung der Value Investoren wird der Marktmechanismus auf Dauer dafür sorgen, dass es zu einer ‘richtigen’ Bewertung kommt. Wer dann frühzeitig eingestiegen ist, profitiert von überproportional hohen Kursgewinnen.

Die Value-Strategie baut auf die Fundamental-Analyse. Sie versucht, Aktien auf der Basis veröffentlichter Geschäftsberichte und Unternehmensinformationen zu bewerten. Dazu werden Kennzahlen-Analysen genutzt. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Kurs-Gewinn-Verhältnis, es kommen aber auch Kennzahlen zur Rentabilität und Ertragskraft sowie zur Kapitalstruktur zum Einsatz. Die Fundamental-Analyse ist eine Wissenschaft für sich.

Geduld und Abwarten gefragt

Dabei geht es nicht nur um die rein vergangenheitsbezogen Betrachtung von Daten. Gerade der Value Investor versucht, aus den vorliegenden Daten Einschätzungen über die zukünftigen Perspektiven zu gewinnen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Denn ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist alleine noch kein Kaufsignal. Es kann auch Ausdruck schwacher Aussichten des betreffenden Unternehmens sein. Auf jeden Fall muss sich ein Investor intensiv mit den Unternehmen befassen. Value Investing bedeutet Arbeit.

Mehr zum Thema  Wie kann man Apple Aktien günstig kaufen?

Dagegen spielt die sogenannte Charttechnik für Value Investoren keine Rolle. Ihr Handeln ist langfristig ausgerichtet und ignoriert daher weitestgehend kurzfristige Marktschwankungen. Sehr viel wichtiger sind langfristiges Durchhaltevermögen und Disziplin, wenn ein Investment Zeit braucht, sich zu entwickeln. Manche sehen Value Investing daher auch als geradezu langweilig an, da Geduld und Abwarten im Vordergrund stehen.

Wertorientiertes Investieren – mit Value Fonds

Der Erfolg gibt dabei Buffets Strategie recht. Seit der Übernahme von Berkshire Hathaway Ende der 1960er Jahre hat sich sein Unternehmen mit dem Value Ansatz zu einer der weltweit erfolgreichsten Investmentfirmen entwickelt. Kleinanleger, die dem Value Investing folgen wollen, müssen dabei nicht selbst in die Aktienanalyse einsteigen. Es gibt am Markt eine Reihe an Fonds, die dem Value-Gedanken folgen. Sie sind eine gute Lösung für wertorientierte Kapitalanlage.

Lange Haltezeiten und geringe Order-Gebühren

Als Warren Buffet seine Anteile an der Coca-Cola Company unterbewertet gekauft hat, hat er dies in der Annahme getan, die Aktien wohl ein Leben lang zu behalten. Lange Haltedauern sind somit der beste Weg der Renditeschmälerung durch hohe Broker-Gebühren Einhalt zu gebieten.
Wir setzen allerdings zusätzlich, auch bein den wenigen Orders die wir pro Position durchführen auf günstige Online Broker wie OnVista oder CapTrader.
Den günstigsten Online Broker für Ihr persönlichstes Trading-Verhalten können Sie übrigens mit nur ein paar Klicks mit diesem Vergleichs-Tool herausfinden.

Weiterführende Links

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Was ist Value Investing?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Anzeige

2 Comments

  1. Claudius says:

    Schöne kleine Erklärung. Ich selbst bin ein Fan von Value Investing habe aber noch längst nicht genügend Lebenszeit hinter mir um damit erfolgreich zu sein.
    Im Bezug Value-Investing ist mir mal die Gazprom-Aktien aufgefallen. Die schien mir auf den ersten / leichenhaften Blick schon immer etwas unterbewertet zu sein. Inwiefern berücksichtigt ein Value-Investor also politische Risiken?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
  2. Politische Risiken können bei einer Unternehmensbewertung mit einem höheren Diskontierungszins berücksichtigt werden. Bei Gazprom gibt es neben dem hohen politischen Risiko auch noch Unsicherheiten bezüglich Öl und Gaspreis ebenso wie FX-Risiken. Von daher ist eine Gazprom wohl eher kein Value-Unternehmen im Sinne Warren Buffets (Top Unternehmen zu gutem Preis) aber evetuell ein Value-Investment im Sinne Grahams (Unternehmen zu sehr günstigem Preis). Wir haben uns Gazprom selbst nicht näher angesehen, da wir die politischen Risiken als sehr hoch einschätzen und somit unser Diskontierungssatz ebenfalls sehr hoch wäre.

    Kleine Disclaimer Anmerkung: Nur unsere persönliche Meinung, bitte keine Handlungen nur aufgrund dieser Informationen treffen!

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.