Folge 60 – Geldmarktfonds (Fonds #9)

Posted by
Folge 60 – Geldmarktfonds (Fonds #9)

Geldmarktfonds investieren in den Geldmarkt – so viel wussten Sie vermutlich vorher schon. Der Geldmarkt ist eine Beschreibung für die Gesamtheit von Wertpapieren, deren primäre Eigenschaft eine kurze Restlaufzeit, meist unter einem Jahr, ist. Die englische Bezeichnung hierfür lautet Money Market Funds.

Zu diesen Wertpapieren können Anleihen, sowohl von Staaten als auch von Unternehmen, gehören, aber auch Tages- oder Festgeld, welches dann vom Fonds bei Banken angelegt wird.

Das Hauptziel von Geldmarktfonds ist auf jeden Fall der Kapitalerhalt. Somit werden diese Fonds von großen Unternehmen oder anderen Organisationen zum „Geld parken“ verwendet, da diese nicht wie Kleinanleger auf ein einzelnen Tagesgeldkontoangebot zugreifen können.

Vor allem im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2007/08 war der Geldmarkt nahezu „ausgetrocknet“, was zu einem Kursverfall auch bei den Geldmarktfonds führte.

Die Geldmarktrenditen sind natürlich nicht sehr hoch und verändern sich mit dem allgemeinen Zinsniveau.

Fazit für den Kleinanleger

Ein Kleinanleger benötigt unserer Meinung nach keinen Geldmarktfonds, um seine überschüssige Liquidität anzulegen. Hier reicht eine Kombination aus Girokonto, Tagesgeld und eventuell Festgeld (Termingeld) vollkommen aus.

Bei diesen Anlagearten fallen in der Regel keine bzw. nur sehr geringe Kosten an, wohingegen bei Geldmarktfonds Orderspesen, (Management)Gebühren und Ausgabeaufschläge noch einmal zusätzlich auf die Performance drücken.

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Folge 60 - Geldmarktfonds (Fonds #9), 4.5 out of 5 based on 2 ratings

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.