In Aktien investieren – eine Anleitung für Anfänger

Posted by
In Aktien investieren – eine Anleitung für Anfänger

“Haben Sie keine Berührungsangst vor einem Investment in Aktien!”

Gerade das niedrige Zinsniveau veranlasst immer mehr Sparer, sich auf die Suche nach lukrativeren Anlageformen zu begeben. Dabei führt langfristig kein Weg an den internationalen Aktienmärkten vorbei. Mit einigen wenigen Grundregeln und Tipps können auch Sie als Einsteiger am Aktienmarkt erfolgreich investieren! Beim erstmaligen Kontakt mit dem Kapitalmarkt sind viele Rookies mit anfänglichen Berührungsängsten konfrontiert. Klassische Anfängerfehler lassen sich jedoch einfach vermeiden!

Da ein Investment in Aktien eine Unternehmensbeteiligung darstellt, ist die erwartete Rendite mit Unsicherheit behaftet. Im Gegensatz zum Sparbuch, wo der Ertrag in Form des Zinssatzes meist bekannt ist, unterliegt der Aktienmarkt Schwankungen, die auf verschiedene (wirtschaftliche, politische, psychologische) Ursachen zurückzuführen sind. Der Kauf von Aktien stellt ein Investment in die Zukunft des ausgewählten Unternehmens dar! Viele Anfänger nehmen nur die Ergebnisse der Vergangenheit als Entscheidungsgrundlage für ihre Investition. Doch gerade der langfristige Blick in die Zukunft ist der Weg zum Erfolg. Die von den Unternehmen veröffentlichten Quartals- und Jahresberichte dienen in erster Linie zur Bestätigung der Einschätzung.

Wie sollte man seine erste Aktie auswählen?

Die psychologische Komponente

Ein probates Mittel zur richtigen Aktienauswahl ist, sich an Empfehlungen und Tipps von Banken, Börsenbriefen, Wirtschaftsmagazinen oder Internetplattformen wie DieKleinanleger.com (hier gehts zu unserer Aktienwissen-Zusammenfssung) zu orientieren. Dabei gilt der Grundsatz: “Investieren Sie nur in Unternehmen, deren Geschäftsmodell Sie verstehen, sonst lassen Sie sich die Thematik von Fachleuten erklären. Wenn Sie danach immer noch Zweifel haben, lassen Sie die Finger davon.” Es ist ratsam, erstmalig in Geschäftszweige zu investieren, zu denen ein persönlicher, emotionaler oder beruflicher Bezug besteht. Dieses Fachwissen hilft, eine bessere Einschätzung treffen zu können und auf Marktveränderungen richtig zu reagieren. Geben Sie sich ausreichend Zeit! Eine Investition in den Aktienmarkt sollte niemals emotional, kurzfristig, aus dem Bauchgefühl heraus oder auf medialen Hypes basieren. Eine neutrale, sachliche Betrachtungsweise hilft, keine überhasteten (Fehl-)Entscheidungen zu treffen.

Mehr zum Thema  Finanztipps für Kleinanleger #15: Lernen Sie den Unterschied zwischen Investieren und Spekulieren kennen!

Die ökonomische-rationale Komponente

Privatanleger mit erstem Kontakt zur Börse sollten zunächst in stabile, bekannte Unternehmen mit jahrelangem Markterfolg (track record) investieren. Diese Aktiengesellschaften haben auch in schwierigen Zeiten und Krisensituation bewiesen, mit ihren Produkten langfristig erfolgreich und profitabel zu sein. Durch die langjährige Präsenz und große Erfahrung der “alten Hasen” am Aktienmarkt ist für Anleger mit einer hohen Wahrscheinlichkeit mit positiven Ausschüttungsergebnissen zu rechnen. Aktuelle Dividendenreports, wie unsere Übersicht für den Aktienmarkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz, helfen Ihnen dabei, die Unternehmen mit den attraktivsten Dividendenrenditen zu finden. Eine hohe Dividendenrendite ist ein Zeichen für einen hohen Gewinn oder eine moderate Kursbewertung. Setzen Sie niemals Ihr gesamtes Kapital auf einen Einzelwert. Erstellen Sie einen persönlichen Investmentplan (Kapitalhöhe, Laufzeit, maximale Verlustgrenze) und versuchen Sie, Ihren Kapitaleinsatz breit zu streuen. Gerade bei den ersten Schritten an der Börse kommt bei Kleinanlegern die Diversifikation – also die breite Streuung über viele verschiedene Unternehmen zu kurz. Uns ist es auch nicht anders ergangen – wir waren zu beginn unserer Investmentkarriere viel zu sehr auf Einzeltitel fokussiert. Zum Glück gibt es mit ETFs mittlerweile die Möglichkeit z.B. in alle 30 DAX Unternehmen mit nur einem Fonds (DAX-Indexfonds) zu investieren. Überschätzen Sie weiters Ihre Kapazitäten nicht und investieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Ihre Existenz nicht bedroht – dann gelingt ein erfolgreicher Start an der Börse.

Tipps zum erfolgreichen Börsenstart

Neben der Möglichkeit eines Depots bei der Hausbank setzen viele Kleinanleger mittlerweile auf den Vertriebskanal Online-Broker. Online-Broker wie CapTrader oder OnVista bieten Kleinanlegern spesenfreie Depots, niedrige Transaktionskosten und unverbindliche Demokontos, jedoch keine Beratungsleistungen bei der Investmententscheidung. Online-Trading bietet den Vorteil, ortsunabhängig, 24 Stunden am Tag über Smartphone, Tablet oder PC am Markt präsent zu sein. Die leichte Handhabung, aktuelle Nachrichten und Marktinformationen sowie Echtzeitkurse gehören standardmäßig zum Leistungsangebot von Online-Brokern. Nutzen Sie ein unverbindliches Demokonto, das alle Funktionen eines Echtgeldkonto beinhaltet, für Ihre ersten Erfahrungen!

Mehr zum Thema  Was ist der Nikkei?

Geduld, Besonnenheit, Hausverstand und ein vernünftiger Investmentplan sind erfolgversprechende Zutaten für den Start in die Aktienwelt!

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
In Aktien investieren - eine Anleitung für Anfänger, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Anzeige

One Comment

  1. Noch besser als ETFs auf den DAX, der nur 30 Werte umfasst, sind ETFs beispielsweise auf den MSCI World Index. Dieser umfasst über 1.600 Einzelwerte aus 23 Industrienationen und hat in den letzten 44 Jahren durchschnittlich 7.4 Prozent pro Jahr zugelegt. ETFs auf diesen Index halte ich für ein interessantes Investment.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.