Tipps zum Suchen und Finden guter Aktien für die Geldanlage

Posted by
Tipps zum Suchen und Finden guter Aktien für die Geldanlage

Mit einigen, gut durchdachten und strukturierten Schritten können Sie sehr gute Aktien für die Geldanlage finden und den zukünftigen Erfolg der Geldanlage sowohl aus den Zahlungen aus den Jahresgewinnen der Unternehmen (Dividenden) und einer Substanzwert-Steigerung erzielen. Dabei können Sie sich sowohl auf einige bewährte Kennzahlen, aber auch ein gewisses Gefühl für Märkte und Unternehmen stützen. Unabhängig vom Konjunkturzyklus und der Branche der betrachteten Aktie gibt es einige Tipps, die sehr häufig und sehr gut eingesetzt werden können.

1. Symbole der Stärke und Wirtschaftskraft suchen und nutzen

Wenn Sie die Charts von erfolgreichen Aktiengesellschaften ansehen, dann werden Sie sehr häufig insbesondere bei den Marktführern einer Branche einen sehr stabilen Aufwärtstrend erkennen. Gespeist aus einem hohen Marktanteil, einer hohen Preisbereitschaft der Kunden und oftmals einem Füllhorn an unternehmenseigenen Technologien oder Markenrechten speist sich ein Wertzuwachs, der die Steigerung des Bruttosozialproduktes übertrifft. Die Strategie, diese starken Marken bzw. Aktiengesellschaften zu suchen und darin zu investieren, zieht sich wie ein roter Faden durch verschiedene Ratgeber- oder Informationsangebote. In unserem Angebot findet sich beispielsweise ein Artikel über Stock Picking von Blue Chips oder die “Dividendenkönige der Aktien“, die die Performance des Depots erhöhen. Eine ähnliche Vorgehensweise nutzt übrigens auch der weltweit bekannte Investor Warren Buffett, der insbesondere in der englischsprachigen Wirtschaftspresse wegen seiner Langfrist-Strategie und der erfolgreichen Performance seiner Aktie (WKN: 854075) gefeiert wird. Im Wall Street Journal gab es einen interessanten Bericht zum 50-jährigen Jubiläum seines Unternehmens. Marktbeobachter loben seine Grund- und Anlageprinzipien. Er betrachtet (frei übersetzt) Aktien als Eigentumsrechte an Geschäftsmodellen (Original: “Stocks are ownership stakes in businesses”). Nicht als reine Zahlen auf einem Börsenticker! Sondern sieht immer die Substanz und Werthaltigkeit.

Mehr zum Thema  Was ist der sog. Home Bias und wie kann man ihm entgehen?

So sollten Anleger auch vorgehen, wenn sie Aktien mit Substanz und Zukunftspotenzial entdecken möchten. Bei einem gleich bleibenden, nicht volatilen stetigen Aufwärtstrend entfällt zudem die Problematik, exakt den richtigen Einstiegszeitpunkt finden zu müssen.

2. Mit nicht risikoreichen Branchen in Zukunft Geld verdienen

Neben dem Heraussuchen und Finden von Dividendenkönigen und Aktien mit einem hohen Substanzwert hat eine langfristige Geldanlage auch meist etwas mit der Branche der Aktien bzw. dem jeweiligen Branchenrisiko zu tun. In der IT- bzw. Telekommunikationsbranche gibt es einige Leuchttürme wie die Facebook- oder die Apple-Aktie, aber auch Aktien mit einem negativen Trend seit einigen Jahren. Wenn Sie als Anleger langfristig eine Rendite erzielen möchten ohne jedes Detail der High-Tech- und Telekommunikationsmärkte zu kennen, dann sollten Sie in Aktien investieren, die einen stabileren Branchenverlauf haben. Dazu gehören schon traditionell Lebensmittel- oder Konsumgüterhersteller, der Stahl- und Maschinenbau (inklusive Autobauer) oder in einigen Märkten auch Infrastruktur-Betreiber oder integrierte Baukonzerne.

Der zweite Tipp lautet also, nur ein gewisses Maximalrisiko einzugehen und zu volatile Märkte den Daytradern zu überlassen, die täglich handeln.

3. Der Kurschart gibt wertvolle Hinweise zum Einstieg in eine Aktie

Neben der Betrachtung der Substanz und der Zukunftsperspektiven gibt es ein weiteres Werkzeug, welches verhindern soll, dass Anleger zu teuer in eine Aktie einsteigen: Bei der Betrachtung des 3-Jahres- oder 5-Jahres-Charts lassen sich Trends erkennen und auch Spitzen erkennen. Gibt es eine plötzliche Zacke des Kurses nach oben, so sollte der Anleger die aktuellen Wirtschaftsmeldungen durchsehen. Vielleicht ist gerade ein neues Produkt oder eine neue Kollektion des Unternehmens erschienen und die Aktie gilt als überkauft. Dann bieten sich in zwei oder drei Wochen vielleicht günstigere Kaufmöglichkeiten der Aktie, so dass der Anleger nicht gleich 5-10 Prozent Rendite verliert, bloß weil er zu früh kauft. Die Wahl des passenden Kaufzeitpunktes ist neben der Wahl eines günstigen Online- oder Diskontbrokers eines der bewährten Werkzeuge dafür, dass mehr bei der Geldanlage ankommt und eine solide Basis für den Wertzuwachs gelegt werden kann.

Mehr zum Thema  Finanztipps für Kleinanleger #7 „Haushaltsbuch führen“

Weiterführende Links

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
Tipps zum Suchen und Finden guter Aktien für die Geldanlage, 4.3 out of 5 based on 3 ratings

Beste Broker-Angebote

Depot-KontoKosten je Order
OnVista Depotkonto3,99
Captrader Depotkonto 4,00
Flatex-Broker5,00
Der erste Schritt zum Investment in Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs ist die kostenlose Eröffnung eines Broker-Accounts.

Leave a Reply

Your email address will not be published.