Wir kaufen einen Fonds – Aktienfonds weltweit – “DWS TOP Dividende”

Posted by
Wir kaufen einen Fonds – Aktienfonds weltweit – “DWS TOP Dividende”

Im Jänner 2013 wollten wir wieder einmal etwas Geld an der Börse investieren.

Diesmal sollten es allerdings nicht Einzelaktien oder Anleihen sein, da wir unser Kapital breiter streuen wollten. Deshalb haben wir uns für das Investment in einen Fonds entschieden.

Um den für uns richtigen Fonds zu finden, haben wir uns an unsere eigene Checkliste „den richtigen Aktienfonds finden“ gehalten. Die gesamte Checkliste finden Sie hier.

Sind sie auf der Suche nach einem geeigneten Anleihe-  bzw. Rentenfonds, verweisen wir Sie gerne auf Folge 76 – den richtigen Rentenfonds finden.

Wie schon in der Folge 77 – den richtigen Fonds finden beschrieben, gibt es Fragen die unbedingt beantwortet werden müssen, und fragen die ausgelassen werden könne, um den richtigen Fonds zu finden.

Fragen, die unbedingt beantwortet werden müssen

In welchem Markt bzw. in welche Länder soll der Fonds investieren?

Wir wollen den Vorteil der Diversifizierung bestmöglich nutzen und entscheiden uns für einen weltweiten Aktienfonds. Wir wollen möglichst alle Länder in unserem Fonds vereinen um unser Kapital bestmöglich zu streuen.

Größe und Typ der Unternehmen?

Wir entscheiden uns für die weltweiten Standardwerte in der Größenordnung von Coca-Cola, Exxon Mobile, etc. Unser Fokus liegt nicht auf Wachstumsunternehmen, sondern auf den „Blue-Chips“ mit soliden und attraktiven Dividendenausschüttungen.

Aktiv- oder passiv-gemanagter Fonds?

Wir wollen einen aktiv-gemanagten Fonds erwerben um von der Managementqualität des Fonds profitieren zu können. Es gäbe sicherlich auch günstige Indexfonds mit gleicher oder ähnlicher Ausrichtung, allerdings wollen wir diesmal auf die „teurere“ Variante setzen und damit hoffentlich eine bessere Rendite erwirtschaften.

Mehr zum Thema  Tagesgeldvergleich Deutschland Oktober 2014

Fragen, die nicht unbedingt beantwortet werden müssen

Einmalerlag oder Fondsparen?

Wir haben bereits genug Geld auf der Seite und wollen daher unsere Investitionssumme auf einmal investieren.

Ausschüttend oder Thesaurierend?

Wir wollen einen ausschüttenden Fonds, allerdings ist das Geschmackssache. Wir könnten genauso gut einen thesaurierenden Fonds wählen, der die Erträge reinvestiert. Uns gefällt allerdings dieses Gefühl der Ausschüttung als jährliche Verzinsung wie am guten alten Sparbuch.

Zusammenfassung:

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir einen weltweiten, aktiv gemanagten, Blue-Chip Aktienfonds erwerben möchten.

Den richtigen Fonds finden

Wie in Folge 78 – Wie finde ich den richtigen Fonds? beschrieben, ergeben sich nach unserer Internetreche einige Fonds die uns zusagen.

Mithilfe des Morningstar-Fondsvergleich-Tools, haben wir uns schlussendlich für den DWS TOP Dividende entschieden.

Gründe für die Auswahl dieses Fonds waren die Kosten- und Gebührenstruktur, die vergangene Performance und natürlich die Branchen/Märkte und Unternehmen, in die der Fonds investiert ist.

Wir haben zwar tatsächlich und wirklich in den DWS TOP DIVIDEND FONDS investiert, geben aber aus Haftungsgründen ausdrücklich keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung ab. Näheres hierzu in unserem Disclaimer.

Den richtigen Fonds kaufen

Wie in Folge 79 – Wie kaufe ich den richtigen Fonds? beschrieben, könnten wir uns an die Hausbank bzw. an Fondsvermittler wenden. Da wir allerdings bereits ein Depot bei Flatex haben, und dort ohne Ausgabeaufschläge und ab 1.000 € Ordervolumen sogar spesenfrei investieren könne, greifen wir natürlich auf diese Möglichkeit zurück. Für Kleinanleger ohne bestehendes Depot empfehlen wir den Kauf über einen Fondsvermittler: DWS Top Dividende mit 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag kaufen

Mehr zum Thema  Was Kleinanleger von Warren Buffet lernen können

Mittels einer Limit-Order beim Premiumpartner von Flatex der Commerzbank, kaufen wir den Fonds ganz ohne Ordergebühren oder Ausgabeaufschläge, so haben wir uns, ca. 8 % Kosten gespart, das wären bei 10.000 € Anlagevolumen immerhin 800 € gegenüber dem Kauf bei unserer Hausbank.
Generell sollte man beim Direkthandel allerdings auf die Kurse achten. So kann der Vorteil der geringeren Ordergebühren ganz schnell durch einen schlechtern Kurs, zu dem der Direkthandelspartner das Wertpapier anbietet, mehrfach verloren gehen.

Als „Beweis“ dafür, dass wir den Fonds wirklich gekauft haben und dafür keine Transaktionskosten gezahlt haben, haben wir Ihnen noch den Kaufbeleg online gestellt.

Kaufbeleg - DWS TOP DIVIDENDE

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
Wir kaufen einen Fonds - Aktienfonds weltweit - "DWS TOP Dividende", 4.3 out of 5 based on 3 ratings

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.